Schluss mit den Vorsätzen

am 10. Januar 2012

Gute Vorsätze

Gute Vorsätze

Die guten Vorsätze für’s neue Jahr, halten ja bekanntlich so lange, bis der erste Schnee schmilzt, von dem in diesem Jahr ja kaum die Rede sein kann. Warum Sie erst gar keine neuen Vorsätze schließen sollten ist ganz einfach:
Fitness-Studios, Anti-Raucher-Mittel, Diät-Gurus und Frisöre profitieren am meisten vom Jahreswechsel. Denn Januar ist der profitabelste Monat für sie. Ganz abgesehen von unserer individuellen Art, sind die  Menschen alle gleich. Das neue Jahr ist eine Art neue Chance für uns, alles besser zu machen und dass geht ja nur, wenn man gut aussieht.

Deshalb nimmt man sich, wie jedes Jahr vor, mehr Sport zu treiben, sich gesünder zu ernähren, abzunehmen und mit dem Rauchen aufzuhören. Aber da der innere Schweinehund größer ist, als die guten Vorsätze, schmeißen wir spätestens am 1. Februar alle unsere Ziele wieder über Bord und gehen das Leben weiterhin wie bisher an, nur mit einem Jahres-Abo für Dinge, die wir nie mehr machen werden. Daher raten wir Ihnen, keine Unsummen für Fitness-Studios, Diäten und Anti-Raucher-Mittel auszugeben. Genießen Sie Ihr Leben statt dessen. Essen Sie gut, lachen Sie viel und genießen jeden Moment Ihres Lebens. Sollten Sie doch irgendwann ein paar Pfund loswerden wollen, klappt das bestimmt auch im Frühling, wenn alle zur „Bikinifigur“ ausrufen.

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelNeues Jahr, neues Outfit Nächster ArtikelBerlin Fashion Week und Bread & Butter 2012