Sixpack statt Radler

am 16. Mai 2012

sixpackstattradler

Von manchen Dingen träumen Männer ewig, ohne sie in Angriff zu nehmen. Dabei ist das Gute doch so naheliegend. Diesmal also versuchen wir es mal mit einem Sixpack. Ja Sie haben es richtig gehört, runter von der Couch, weg mit der Fernbedienung und rein in die Sportklamotten. Denn was die anderen drauf haben, können Sie schon längst. In wenigen Wochen wird es richtig heiß und Sie haben keine Ausrede mehr, warum Sie sich unbedingt unter dem T-Shirt verstecken müssen, während alle anderen oben ohne in der Sonne liegen. Wie Sie sich selbst motivieren ist klar:

Eine Wampe in Ihrem Alter ist nicht nur unattraktiv, sondern auch ein wenig peinlich. SchlieĂźlich ist ein gutaussehender, cleverer Mann, auch einer, der nicht faul auf der Couch liegt und sein Bier schlĂĽrft.

  • Also Step 1: Weg mit dem Bier.
  • Step 2: Rein in die Sportsachen und gehen Sie laufen. Nicht später. Sofort!
  • Step 3: Melden Sie sich bei einem Bootcamp an, bei dem mehrere Leute mit einem Personal Trainer im Freien sporteln.
  • Step 4: Stellen Sie Ihre Ernährung auf eiweiĂźhaltige Produkte und Proteine um.
  • Step 5: Machen Sie Sit-Ups, Crunches und Kniebeugen. Und zwar jeden Tag. Nicht zu viele. Jeweils hundert vor dem Duschen Abends. FĂĽr immer ab jetzt.
  • Step 6: Ziehen Sie so oft wie möglich Ihr T-Shirt aus, sobald erste Erfolge sichtbar sind. So ein Sixpack ist nichts, was man verstecken sollte und die Komplimente werde Sie anspornen weiter zu machen.

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelMode, die glĂĽcklich macht (Lucky de Luca) Nächster ArtikelDates are in the air