Smokingzeit – die Bayreuther Festspiele und Opernfestivals stehen an!

am 26. Juli 2011

Das Bayreuther Festspielhaus am GrĂĽnen HĂĽgel.

Die Bayreuther Festspiele oder Richard-Wagner-Festspiele finden seit nunmehr 100 Jahren jedes Jahr im eigens fĂĽr Richard Wagner geschaffenen Festspielhaus am GrĂĽnen HĂĽgel in Bayreuth statt.

Professor Joachim Sauer, Gatte der Bundeskanzlerin, weiss sehr genau ĂĽber Stil und Etikette bescheid.

Richard Wagner wünschte sich ein Theater abseits der Metropolen, in dem man sich – ohne Ablenkung und ohne die Kompromisse eines Repertoirebetriebs – voll und ganz der Darbietung seiner Werke widmen konnte. Zur Verwirklichung dieses Wunsches trugen maßgeblich sein Mäzen König Ludwig II. von Bayern und seine Förderin Marie Gräfin von Schleinitz bei. Die ersten Festspiele unter seiner Leitung begannen am 13. August 1876; sie boten die Uraufführung des kompletten Rings des Nibelungen. Zu den Gästen gehörten Franz Liszt, Anton Bruckner, Karl Klindworth, Camille Saint-Saëns, Peter  Tschaikowski, Edvard Grieg, Lew Tolstoi, Paul Lindau, Friedrich Nietzsche und Gottfried Semper, ferner Kaiser Wilhelm I., Kaiser Pedro II. von Brasilien und König Karl von Württemberg.

Auch heutzutage findet sich zu Premieren wie dem „Tannhäuser“ am Montag, den 25.Juli 2011 die Politprominenz  und namhafte Künstler ein. Und selbstverständlich wissen nebst den wunderbar gestylten Damen auch die Herren heutzutage, was der Dresscode auf dem Grünen Hügel vorsieht: Smoking!

RĂ©ne Lezard setzt die klassischen Regeln des Smokings zu 100% um.

Beim Smoking gibt es fixe Regeln, die sich nur dadurch dezent brechen lassen, ob der Träger gänzlich klassisch ist oder die moderne Version wählt. Er gilt generell als die elegante Abendbekleidung ab 18 Uhr zum Opernbesuch oder Ball. Ist die Rede von „Black Tie“, ist damit der stilecht schwarze oder nachtblaue Smoking, als „das kleine Schwarze für den Mann“ gemeint.

Der luxuriöse Smoking von RenĂ© Lezard aus feiner Schurwolle  steht fĂĽr die modernisierte Klassik der “Black Tie”-Termine: Bei Schnitt und Form ein modischer, schmaler Anzug, die typischen Smoking-Details sind reduziert und
treten damit umso wirkungsvoller in Erscheinung: feiner, matt schimmernder Satin  für Revers, Knöpfe, Taschenpaspeln und die feine Biese, die den traditionellen  Galon der Hose ersetzt. Material ist eine feine, leichte Schurwollqualität mit ebenfalls matter Optik.

Wilforst – Die Galonstreifen und das Revers machen den Smoking erst aus!

Wilforst – der absolute Klassiker -  ist eine der weltweit renommiertesten Hersteller fĂĽr Smokings und festliche AbendanzĂĽge unterschiedliche Stilrichtungen und Geschmäcker, aber stets mit höchstem Qualitätsanspruch.

Typischste Erkennungsmerkmale eines Smokings sind das mit glänzendem Material abgesetzte Revers sowie der Galon (Satinstreifen) auf der Außennaht der Hosenbeine.

Möchte man keinen Faux pas begehen, gehören hierzu ein Smokinghemd mit Kläppchenkragen, verdeckter Knopfleiste und Doppelmanschette mit Manschettenknöpfen.

 

Kläppchenkragen mit Doppelmanschette – ein Muss!

 

Das Smokinghemd mit Kläppchenkragen (zB. der Marke OLYMP Luxor) ist das Galahemd, welches Sie fĂĽr einen Smoking brauchen. Die  hochwertige, langstapelige ägyptische Baumwolle ist das Ausgangsmaterial fĂĽr geschmeidige Stoffe und Garant fĂĽr höchsten Tragekomfort. Smokinghemden haben immer eine Umschlagmanschette – so können Sie Ihre Manschettenknöpfe zur Geltung bringen.

Das elegante Accessoire zum Smoking: Kummerbund und Fliege!

Fehlen dürfen natürlich unter keinen Umständen, die dem Outfit den Namen gebende „Schwarze Fliege“. Mögen Sie es besonders klassisch, gehört auch der Kummerbund zum Outfit, wie die Fliege aus identischem Material und Farbe gefertigt. Wichtig: der korrekte Kummerbund hat drei bis vier waagerechte Falten, die nach oben offen getragen werden. Als sehr elegantes und modisch neueres Substitut für den Kummerbund gilt die meist aus Krawattenseide (identisch zur Fliege) gefertigte Smokingweste. Ein Kummerbund und die farblich passende Fliege (bitte keine lustigen Farb- und Musterexperimente) sind nicht nur elegant, sondern machen auch für jeden Figurtyp eine gute Figur.

Der Lackschuh von Lloyd vervollständigt den Smoking. Traegn Sie keinesfalls normale Anzugschuhe zum Smoking!

Woran sich der Gentleman dann wirklich erkennen lässt, sind schwarze Kniestrümpfe und schlichte schwarze Schuhe oder Lackschuhe wie den LLOYD Classic-Schnürschuh „Freeman“.

Er ist modisch, trendig und elegant, mit breitem,
abgerundetem Karree und ansonsten mit einem Maximum an Schlichtheit gestaltet. Ein stilvoller Begleiter zu Smoking und Abendanzug.

 

Wir wĂĽnschen Ihnen einen stilvollen Auftritt und einen genussreichen Kultursommer.
Vorheriger ArtikelPolo, kein Golf Nächster ArtikelHemden – kann man(n) nie genug haben!