Sommerhitze, die 3.: Leichte Stoffe sind gefragt!

am 21. Juli 2006

F├╝r diese hei├čen Sommertage empfiehlt sich helle, luftige Kleidung aus Naturfasern. Ideal sind Leinenstoffe, da Leinen sehr gut einerseits Feuchtigkeit aufnehmen kann, andererseits eine besonders hohe W├Ąrmeleitf├Ąhigkeit aufweist. Vergleichbar geeignet ist Seide, ein f├╝r M├Ąnner aber immer noch eher ungew├Âhnlicher Stoff.
Sensationell gut: k├╝nstliche Mikrofasern
Mittlerweile gibt es auch hervorragende, speziell f├╝r Hitzetage entwickelte Mikrofasern (also: k├╝nstliche Textilfasern). Hierzu z├Ąhlt an vorderster Stelle die Mikrofaser “Climacool”, die bevorzugt von Adidas f├╝r Polo- und T-Shirts eingesetzt wird. Climacool ist ein extrem leichter und luftiger, nat├╝rlich intransparenter Stoff, der nach meinem eigenen Eindruck den K├Ârper sicherlich um 5-10┬░ gegen├╝ber der Umgebungstemperatur k├╝hler h├Ąlt.
├ähnlich gut k├╝hlen “Ceramica”-Fasern, die bevorzugt in leichten Hosen von Alberto und gardeur verarbeitet werden. Ceramica-Fasern haben winzige Keramikteilchen eingearbeitet, die gem├Ą├č Untersuchungen des Textilforschungslabors in Terrassa (Spanien) die UV-Strahlung zu ├╝ber 87% filtern und damit optimalen Schutz vor Sonnenstrahlung bieten. Durch den materialbedingten Temperaturausgleich k├╝hlen Textilien um nahezu 5┬░ Celsius gegen├╝ber der Au├čentemperatur!
Durch diese Materialien k├Ânnen Sie einen Hitzestau im K├Ârper vermeiden. Bei direkter Sonneneinstrahlung gilt zudem: Kopfbedeckung nicht vergessen!

Vorheriger ArtikelKunden-Rundbrief Nr. 30/2006 Nächster ArtikelSommer-Outfit 1: schick und l├Ąssig im B├╝ro