Sommerhitze: Hemd ĂŒber der Hose?

am 11. Juli 2006

Gerade in den Tagen großer Sommerhitze stellen uns modebewußte Kunden oftmals die Frage, ob das Hemd lĂ€ssig ĂŒber der Hose getragen werden kann.
Unsere Antwort lautet zunĂ€chst: “Das hĂ€ngt von der Situation ab.”
Völlig klar und unĂŒbersehbar ist, daß die aktuelle Freizeit-Mode seit Mitte der neunziger Jahre von “casualer LĂ€ssigkeit” geprĂ€gt ist. “Hemd ĂŒber der Hose” im Biergarten oder beim Shopping-Bummel ist hier ausschließlich eine Frage des persönlichen Geschmacks und schon lange nicht mehr der gesellschaftlichen Akzeptanz.
Ebenso klar ist aber auch, daß im beruflichen Umfeld – zusĂ€tzlich abhĂ€ngig von der Branche und der HĂ€ufigkeit der Kundenkontakte – nach wie vor andere Anforderungen an die Garderobe gestellt werden. Unternehmensberater, Bankangestellte oder Mitglieder des mittleren oder oberen Managements werden tunlichst die Finger von Experimenten mit dem “Hemd ĂŒber der Hose” lassen. Denn hier geht es um SeriösitĂ€t im Ă€ußeren Erscheinungsbild, nicht um betonte LĂ€ssigkeit.
Soweit so klar. Wenn Sie also das Hemd ĂŒber der Hose tragen wollen, so raten wir Ihnen zur Beachtung einiger kleiner Regeln, welche das Erscheinugnsbild perfektionieren:

  • Tragen Sie nur frisch gebĂŒgelte Hemden ĂŒber der Hose. Und keinesfalls solche, die Sie bereits im Hosenbund getragen haben – hĂ€ĂŸliche Quetschfalten verderben das Bild.
  • Am besten geeignet sind die modischen Hemden mit Taillierung – so sieht das Hemd weniger zeltartig aus.
  • Wir raten auch dazu, bevorzugt Hemden ĂŒber der Hose zu tragen, die kĂŒrzer und an der Seite nicht gerade, sondern in einer nach oben zeigenden Kurve geschnitten sind. Besonders die eher lang geschnittenen Business-Hemden wirken sonst wie kurze Röckchen – unschön.
  • Und sonst? Tendenziell besser sind Kurzarm- als Langarm-Hemden, Leinen eignet sich sehr, der Kragen sollte nicht zu steif sein.
Vorheriger ArtikelKunden-Rundbrief Nr. 28/2006 Nächster ArtikelKunden-Rundbrief Nr. 29/2006