Sonnenbrillen – Das Sommer-Accessoire

am 23. Juli 2012

sonnenbrille_blog

Sonnenschein und strahlend blauer Himmel – wen zieht es bei diesem Wetter nicht hinaus an die frische Luft. Mit einem sommerlichen Outfit sowie passenden Accessoires macht man(n) nicht nur im CafĂ© oder am Badesee eine modische Figur. Die Sonnenbrille ist zweifellos das meistgetragenste Accessoire des Sommers. UrsprĂĽnglich wurde sie als Schutzbrille getragen. Denn mit Hilfe der getönten Gläser wird die Lichtdurchlässigkeit zu den Augen hin verringert. Ein hochwertiges Modell filtert demzufolge nichtsichtbare, ultraviolette Sonnenstrahlen, die den Augen schaden. Zudem wird die Sehleistung bei hellem Licht durch eine Sonnenbrille erhöht. Die Oberfläche der Gläser sollte frei von Schlieren, Blasen und EinschlĂĽssen sein. Neben hochwertigen Brillengläsern sollte man(n) als Träger auch auf das Gestell achten. Denn sowohl seitlich als auch von oben können schädliche Strahlen einfallen. Man spricht dabei vom so genannten Streulicht. Grundsätzlich wird die Sonnenbrille schon längst nicht mehr nur aus SchutzgrĂĽnden vor den UV-Strahlen getragen. Vielmehr wird sie als modisch-lässiges Accessoire eingesetzt und ist das unverzichtbare Must-Have des Sommers. Beim Blick auf die aktuellen Sonnenbrillen-Kollektionen fällt eines sofort auf: Retro-Brillen sowie runde Formen bleiben aus der vergangenen Saison aktuell. Die Klassiker Aviator und Wayfarer von Ray Ban stehen weiterhin hoch im Kurs. Die beliebte Pilotenbrille ist und bleibt Trend. Obendrein ist sie in zahlreichen Variationen zu haben. Im Moment feiern aber auch Sonnenbrillen mit runden, oft kleinen Gläsern ein Comeback. Dennoch sind auch viereckige Formen zu finden. Je nach Modell sind die Gläser unterschiedlich stark getönt und in verschiedenen Farbabstufungen erhältlich. Aber nicht nur die Gläser, auch beim Gestell spielen besonders Farbe und Design eine entscheidende Rolle – genau das Richtige fĂĽr Modemutige. Getragen werden darf, was gefällt – denn dieses Jahr ist alles erlaubt. Dezente, unauffällige Modelle sucht man 2012 vergebens. SchlieĂźlich möchte man(n) mit seiner Brillenwahl auffallen.

 

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelGaastra – Mode mit maritimem Flair Nächster ArtikelMit Sicherheit sicher