Die Fu├čballstars 2010 und Ihre Spielerfrauen

am 19. April 2010

sport

“The footballer’s wife tells her troubles and strife”┬á Amy MacDonald

Die armen Spielerfrauen haben es wirklich nicht leicht an der Seite ihrer M├Ąnner, es wird munter gemeckert und beschwert. Aber warum nur?

Die Jungs sind nicht nur reich, sondern auch durchtrainiert und nicht selten h├╝bsch anzuschauen. Da verwundert es nicht, dass die Modewelt seit einigen Jahren ein Auge auf die Athleten geworfen hat. Beim Londoner Chelsea FC tr├Ągt man Armani, die deutsche Nationalmannschaft wird abseits des Platzes von Strenesse eingekleidet und Jogi L├Âw hat ein Hemd der Firma, die nach ihm benannt wurde. Dass die italienischen Fu├čballikonen von Dolce&Gabbana eingekleidet werden versteht sich da fast schon wieder von selbst.

Vor allem aber die K├Ârper der Helden des Rasens sind ein Augenschmaus f├╝r die Damenwelt. Die obligatorische Frage der an Fu├čball eher desinteressierten Frau nach Abpfiff lautet denn auch: “Schatz, wer hat gewonnen?” Der dazugeh├Ârige Blick in den Fernseher gilt selten dem Ergebnis, sondern dem Trikottausch.

Gl├╝cklicherweise haben ein paar der begehrtesten Objekte ihr Trikot gegen Unterw├Ąsche eingetauscht und lassen auf ├╝berlebensgro├čen Billboards Tr├Ąume wahrwerden. Ob das englische Leckerchen David Beckham f├╝r Emporio Armani, Schweden-Schnuckel Freddie Ljungberg f├╝r Calvin Klein oder das franz├Âsische Bonbon Thierry Henry f├╝r Thommy Hilfiger – sie alle r├Ąkeln ihre Traumk├Ârper in einem Hauch von Baumwolle mit Gummibund, der bei diesem Anblick Nebensache bleibt. Gerade deshalb bleiben uns Damen die Kampagnen im Ged├Ąchtnis.

Aber nun mal ganz ehrlich: welche Frau w├╝rde bei so einem Ausblick nicht gerne Spielerfrau sein? Ich h├Ątte jedenfalls nichts dagegen. F├╝r alle Frauen die einen Mann an ihrer Seite haben, kauft ihm Unterw├Ąsche und denkt Euch den K├Ârper der Fu├čballg├Âtter hinein. So wird sp├Ątestens zur WM Fu├čball kein Streitthema mehr sein, zumindest solang das Wort Abseits nicht f├Ąllt!

Vorheriger ArtikelAudrey Tautou Nächster ArtikelBlumen, Streifen, Punkte oder Uni-Farben - T├╝cher sind der aktuelle franz├Âsische Modetrend 2010