Tom Ford – ein Mann mit Stil

am 10. August 2015

0815_tomford_main

And the Fashion-Oscar goes to … Tom Ford! Schwarzer Anzug, elegante Krawatte und coole XXL-Sonnenbrille: so nimmt ein Gentleman Preise entgegen. Designer Tom Ford weiß eben, wie guter Stil aussieht. Schließlich wurde er nicht ohne Grund zum „Menswear Designer of the Year“ 2015 gewählt.

Wundern dürfte ihn das eigentlich nicht, schließlich wusste er schon vor über 20 Jahren ganz genau, dass er ein berühmter Designer werden würde: Am 25. November 1986 hatte der damals 27-Jährige sein erstes Date mit seinem heutigen Ehemann Richard Buckley. Der Texaner arbeitete zu dieser Zeit gerade ein paar Monate als Assistent von Designerin Cathy Hardwick und erzählte, dass er in 10 Jahren Millionär sein und seine Kollektionen in Europa zeigen würde. Er schaffte es in Neun.

Der Oscar der Mode-Branche

1992 wurde er zum Design-Direktor bei Gucci, zwei Jahre später Kreativdirektor. 2000 kaufte die Gucci-Gruppe das Label Yves Saint Laurent, womit Ford für beide Modehäuser als Kreativdirektor tätig wurde. Nur drei Jahre später verließ er das Unternehmen und gründete sein eigenes Modelabel „Tom Ford“. Der Focus liegt, wo auch sonst, auf erstklassiger Herrenmode und Accessoires. Der Designer legte eine rasante Karriere hin, die keiner erahnen konnte – außer Tom Ford selbst.

Nachdem er letztes Jahr schon von der CFDA (Council of Fashion Designers of America) für sein Lebenswerk geehrt wurde, durfte er jetzt seinen Preis in der Kategorie „Menswear Designer oft the Year“ entgegennehmen. Die Verleihung, die auch als „the Oscars of Fashion“ bekannt ist, findet jährlich im Lincoln Center New York statt.

Im Video: Tom Ford lobt Kelly Osbourne bei den CFDA 2015 für ihre Individualität.

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelSpeed-Style Nächster Artikel100 Jahre Coca-Cola Flasche