TREND-VORSCHAU HERBST/WINTER 13/14 – TEIL 2

am 13. September 2013

0913_trendvorschau2_modetagebuch_main

Nach unserer ersten Vorschau folgen jetzt vier weitere Trends, die in der kommenden Herbst/Winter Saison auch Ihren Look bestimmen könnten:

Trend 4: Das blaue Wunder

Der robuste Evergreen dominiert auch in der zweiten Hälft des Jahres die Casual-Wear. Jeans ist in aller Munde, bewegt sich aber in der neuen Saison deutlich von der skinny Variante hin zum lockeren, gerade geschnittenen Modell. Im 50er Jahre Charakter werden diese auch nicht mehr wild nach oben gekrämpelt sondern länger getragen und am Saum einmal umgeschlagen. Extreme Waschungen und Farben nehmen sich im Jeans-Sektor stark zurück: Raw Denim und stonewasched sind jetzt die Waschungen der Saison. Was jedoch bleibt ist die Jeans-zu-Jeans-Kombination: Das legere Jeanshemd zur Denim-Hose zeigt noch immer den coolsten Look. Die robuste Variante mit Karohemd oder Grobstrick-Pullover tritt maskulin und kernig auf.

Trend 5: Auf heißen Rädern

Er ist nie wirklich weg, der Biker-Look. In seiner Coolness ungeschlagen. Aber in dieser Saison gilt er als stilistisches Mittel, punktuell eingesetzt. Biker von Kopf bis Fuß ist man nur in der Seele, jedoch nicht mehr in der Mode. Die Biker-Hose oder Jacke sollte in dieser Saison cool kombiniert werden und einen Bruch in das Outfit bringen. So passt die lederne Hose perfekt zum Wollmantel, unter der Lederjacke bringt der dicke Wollpullover Bewegung in den Style. Das Intermezzo von Stränge und Härte machen den Look zum Trend.

Trend 6: Struktur

Auf der Oberfläche bewegt sich jetzt einiges. Strukturen sind in dieser Saison gefragt. Stepp regiert den Herbst komplett, ob in Form einer Weste oder Jacke – sogar auf Hosen und Pullover erhalten die Kollektionen jetzt eine neue, aufregende Stepp-Landschaft, die komplexe Muster und Strukturen ergibt. Futuristische Steppungen geben dem Kleidungsstück tolles Volumen. Auch im Wollsektor bewegt sich einiges: Grobstrick, Zopfmuster und neue Strukturen zeigt sich jetzt noch maskuliner und machen Pullover und Cardigans zum Must-Have der Saison.

Trend 7: Das Accessoire-Investment

Accessoires sind gefragter denn je. Der Mann legt wieder mehr Wert auf einen abgerundeten Look mit Krawatte, Schleife, Schal, Tasche, Uhr und bestem Schuhwerk. Letzteres definiert sich im Herbst/Winter ĂĽber klassische Herrenschuhformen, von Loafer ĂĽber Budapester bis zum SchnĂĽrer, denen durch grobe Details die strenge genommen wird. Runde Formen, wuchtige SchnĂĽrschuhe oder halbhohe Stiefel betonen jetzt den FuĂź gegenĂĽber der restlichen Kleidung.

 

Vorheriger ArtikelTREND-VORSCHAU HERBST/WINTER 13/14 - TEIL 1 Nächster ArtikelGETEILTE RĂ„DER