Unser Buchtipp: Mode im Kino

am 12. Dezember 2014

1214_modeimkino_main

Zu jedem guten Film gehört ein gelungenes Kostümbild: In „Frühstück bei Tiffany“ prägte eine bezaubernde Holly Golightly (Audrey Hepburn) mit ihrem klassischen Stil die Modewelt. Vermutlich schossen plötzlich die Verkaufszahlen für große Sonnenbrillen, schwarze Etuikleider und mädchenhafte Ballerinas in die Höhe.

Schließlich war die zierliche Schönheit nicht ohne Grund die Muse von Designer Hubert de Givenchy, der sie privat wie auch in Filmen modisch ausstattete. Eine weitere Ikone, die unvergessen bleibt: Marlene Dietrich. Als Femme fatale namens Lola begeisterte sie 1930 das Publikum in ihrer ersten Hauptrolle in „Der Blaue Engel“. Schnell stand „die Dietrich“ für einen maskulinen, aber dennoch anmutigen Mode-Stil und machte eine Hosenform so populär, dass diese sogar nach ihr benannt wurde: die „Marlene Hose“.

GroĂźe Diven der Filmgeschichte
Der neue Bildband von Vérionique Le Bris ist eine Entdeckungsreise von Film und Mode, angefangen im goldenen Zeitalter Hollywoods bis heute. Das Buch besteht aus wunderschön bebilderten Portraits von Stilikonen, die durch Filmklassiker zu modischen Vorreitern wurden, und den Designern dahinter. Erzählt wird von Audrey Hepburn, Brigitte Bardot, Marylin Monroe, Lauren Bacall, Monica Belluci, Marlene Dietrich und Hubert de Givenchy, Christian Dior, Jean Paul Gaultier und vielen mehr.

„Mode im Kino“ ist im Verlag „Edel Books“ erschienen und kostet 49,95 €

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelBrillen-Nostalgie: Schau mir in die Augen, Kleines Nächster ArtikelStill, still, still ...