VON DER THEMSE AN DIE SPREE: DAVID BOWIE RETROSPEKTIVE

am 4. Juni 2014

David Bowie Retrospektive Berlin

Gestern noch in London, heute schon in Berlin – die internationale Ausstellung „David Bowie“ des Victoria and Albert Museums ist noch bis zum 10. August 2014 im Berliner Martin-Gropius-Bau zu sehen. Die perfekt inszenierte Multimedia-Show widmet sich dem Leben des exzentrischen Musikkünstlers.

Die beiden Kuratoren Victoria Broackes und Geoffrey Marsh erhielten erstmals Zutritt zum bislang verschlossenen David Bowie Archiv. Gefunden haben sie dort die rund 300 Objekte, die nun in der Hauptstadt zu sehen sind: Bühnenkostüme, Fotografien, Filme, Musikvideos, Set-Designs, Instrumente und noch viele weitere Sammlerstücke. Die Exponate verdeutlichen den Weg vom jungen Londoner Künstler David Robert Jones bis zum schillernden Weltstar Bowie. Ein Highlight für das modische Auge: Die 60 Originalkostüme wie die von Freddie Buretti entworfenen Ziggi Stardust Overalls (1972) oder der Union-Jack-Mantel, den Bowie gemeinsam mit Alexander McQueen für das Cover von Earthling (1997) kreierte. Aber auch die Fotografien von namenhaften Star-Fotografen wie Helmut Newton, die Bühnenausstattung der Diamond Dogs Tour (1974) oder die ganz persönlichen Tagebucheinträge und handgeschriebenen Songtexte sind absolut sehenswert.

Die Berliner Etappe ist ein Höhenpunkt der internationalen Ausstellungstournee: Hier lebte und arbeitete David Bowie von 1976 bis 1978. Die lebhafte Stadt an der Spree war für den legendären Musiker eine gelungene Inspirationsquelle. Bowie verarbeitete den einzigartigen Flair Berlins in vielen seiner folgenden Werke.

Bowie ist ein Ausnahme-Musiker, aber auch Stilikone, Show-Talent und exzentrischer Paradiesvogel – die Retrospektive zeigt, wie bei dem britischen Künstler einzelne Kunstformen zu einem Gesamtkunstwerk werden. Die moderne Audiotechnik der Ausstellung lässt Bild und Ton zu einem Multimedia-Erlebnis verschmelzen. Mit den Audioguides von Sennheiser taucht man in die Klangwelt Bowies ein und bekommt den passenden Soundtrack zu jedem Exponat. Unser Fazit: Ein Muss für alle Bowie-Fans und die, die es noch werden wollen!

Weitere Informationen zur Ausstellung in Berlin finden Sie hier: www.davidbowie-berlin.de 

Vorheriger ArtikelĂśBER DEN DĂ„CHERN DER STADT – ROOFTOP-BARS Nächster ArtikelMEIN HAUS, MEIN AUTO, MEIN GRILL – DER GRILL ALS NEUES STATUSSYMBOL