VON GEBURTSTAGEN UND DEM STREBEN NACH GLĂśCK & FRIEDEN

am 22. November 2013

1113_calvinklein_joop_modetagebuch_main

Es gibt Menschen, die zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit dem passenden Talenten aufschlagen. In den frĂĽhen 80er Jahren, den glorreichen, bunten, aufstrebenden Mode-Jahren, als Models noch in die Liga der Supermodels aufstiegen, waren zwei Designer mittendrin: Calvin Klein und Wolfgang Joop feierten in dieser Woche ihren 71. und 69. Geburtstag.

Calvin Klein, der gewagte Purist, machte die Arbeiterhose aus Denim zur Designer-Jeans und lies die bisher unbeachtete Unterhose zum Kultobjekt avancieren. Durch provokante und aufsehenerregende Kampagnen wie mit der halbnackten, jungen Brooke Shields oder dem durchtrainierten Mark Wahlberg spaltete er Generationen. Aber nicht nur Denim verhalf ihm zum Erfolg – auch Duftklassiker wie Eternity oder ck one, liegen uns noch heute in der Nase. Der am 19. November 1942 in der New Yorker Bronx aufgewachsene Calvin Richard Klein studierte an dem renommierten Fashion Institute of Technology. Nach Assistenzen grĂĽndete er 1968 sein Label, das bis heute fĂĽr eine cleane Handschrift, schnörkellose Einfachheit und ein gradliniges Design steht.

Was des Amerikaners Streben nach Glück ist, sind des deutschen Tugenden wie Fleiß und Detailgenauigkeit. Da landen wir neben Karl Lagerfeld und Jil Sander bei Wolfgang Joop. Der Designer schaut ebenfalls auf ein bewegtes und höchst kreatives Leben zurück. Joop baute nicht nur ein Modeimperium auf, auch seine Zeichnungen finden bis heute großen Anklang. Der am 18. November 1944 in Potsdam geborene Designer füllte die Lehre und Mittellosigkeit der Nachkriegszeit mit Kreativität, wuchs mit dem Hunger nach Frieden und Freiheit auf. Nach beginnenden Studien in Werbepsychologie und Kunsterziehung folgte das Arbeiten als Restaurator, Journalist und dann Designer. Die erste Pelzkollektion 1978 brachte den internationalen Durchbruch. Bis heute steht JOOP! für Designs voller Dynamik und modernen Lifestyle. Später gründete Joop das rein auf Frauenmode ausgelegte Label Wunderkind, das voll und ganz die ideenreiche Handschrift des Designers trägt. Bereits vor Jahren haben beide Designer ihre Anteile an den Firmen verkauft.

Auch wir gratulieren den kreativen Jubilaren, die mit ihren Ideen eine prägende Mode-Ära zeichneten.

 

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelAUS FĂśNF MACH EINS: QUINTESSENCE Nächster ArtikelMODISCHE OBHUT – WINTERLICHE VIELFALT DER KOPFBEDECKUNG