Was Colour kann – Farben als Business-Partner

am 2. Juni 2016

0516_businessfarben_main

Grau ist langweilig und Braun spießig? Falsch! Dass Anzüge im Job klassisch und in dezenten Tönen gehalten sein sollten, ist uns klar. Aber wie wirken Farben wirklich auf unsere Geschäftspartner und Kollegen?

GEDECKTE FARBEN

Diese Töne bilden eine tolle Basis fürs Business-Outfit! Ein Anzug in Grau, Dunkelblau oder Beige wirkt souverän und neutral. Einen individuellen Touch verleiht man(n) seinem Anzug, wenn er mit einem Hemd oder Accessoires in kräftigen Farben kombiniert wird. Vom Ton-in-Ton-Look raten wir eindeutig ab – der wirkt schnell langweilig!

KNALLIGE FARBEN

Dominante Farb-Töne wie leuchtendes Rot, sattes Blau oder Neon-Grün sind vor allem Eines: Auffällig! Sie können leicht aufdringlich wirken, deshalb sollte man(n) sie höchstens für Krawatte und Einstecktuch wählen und mit dezenten Farben kombinieren – oder ganz darauf verzichten. Zumindest im Büro …

PASTELLIGE FARBEN

Hellblau gehört zu den Klassikern der Business-Farben. Abgesehen davon, sollte man(n) Pastell-Töne jedoch verhindern, wenn es um einen wichtigen Termin oder eine Präsentation geht. Möchte man(n) aber Vertrauen aufbauen, wirken Pastell-Farben vorteilhaft und versprühen positive Energie.

BLAU-TĂ–NE

Marine gilt als eine klassische und neutrale Farbe. Das liegt auch daran, dass Blau-Töne allgemein sehr ausgleichend und repräsentativ wirken. Außerdem strahlt Blau eine gewisse Eleganz aus und steht für Kreativität  & Autorität.  Optimal für Termine mit neuen Geschäftspartnern –  A perfect match …

GRAU-TĂ–NE

Auch sehr beliebt in der Geschäftswelt sind Nuancen in Grau: Man(n) wirkt glaubhaft & seriös, diplomatisch & verantwortungsvoll und strahlt Erfahrung, Kompetenz und Loyalität aus. Die Farbe kann aber auch konservativ aussehen, wenn nicht der passende Ton zur Haut gewählt wird …

BRAUN-TĂ–NE

Eine tolle Alternative zu Blau oder Grau können Töne wie Camel oder Cognac sein: Sie wirken ehrlich, dynamisch und offen.  Doch Vorsicht, dass das Outfit nicht altmodisch und langweilig wirkt! Wenn man(n) unsicher ist, lieber zu den klassischen Farben greifen!

GRĂśN-TĂ–NE

In gedeckten Tönen steht Grün für traditionelle, realistisch denkende Männer und für Verlässlichkeit. Warme Nuancen wirken beruhigend und harmonisch, kalte extravagant und elegant. Grün ist allerdings auch die klassische Trachtenfarbe und wird in manchen Branchen als konservativ und fantasielos gesehen.

ORANGE- & ROT-TĂ–NE

Bei diesen Farben sollte man(n) unbedingt auf die richtige „Dosis“ achten: Warme Töne sorgen für gute Laune und lassen uns aufgeschlossen, positiv und freundlich erscheinen. Gedämpfte Nuancen sind super für den Business-Bereich. Bordeaux und dunkle Töne sind zu festlichen Anlässen und in der kalten Jahreszeit eine gute Wahl!

FUCHSIA, ROSA, LILA & CO.

Diese Farben stehen für selbstbewusste und kreative Männer. Ein helles Hemd wirkt freundlich und lockert den strengen Geschäftsanzug auf. Kräftige Nuancen sorgen für eine aktive und vitale Ausstrahlung, sollten sich aber auf Krawatte & Einstecktuch beschränken. In konservativen Jobs kann Fuchsia & Co. schnell Unentschlossenheit vermitteln, in der Kreativ-Branche sind diese Töne extrem beliebt.

Text: Stephanie Liebl, Redaktion

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelAusgefallene Männer-Hobbys fĂĽr drauĂźen Nächster ArtikelMode-Mysterien Teil 8: Woher kommt das deutsche FuĂźball-Trikot?