Was mache ich bei Herbstdepressionen?

am 9. September 2011

Herbstdepressionen

Herbstdepressionen

Kaum aus dem Urlaub zurück, gießt der Regen aus Eimern, der Arbeitsalltag holt Sie wieder ein und am liebsten würden Sie dahin zurück, wo Sie gerade Ihren Urlaub verbracht haben, aber das geht natürlich nicht. Um nicht depressiv zu werden, sollten Sie sich daher mit etwas beschäftigen, was Sie erfreut. Planen Sie zum Beispiel jetzt schon Ihren Winterurlaub! Auch wenn es noch ein paar Monate bis dahin sind, können Sie die Vorfreude, um so länger ausdehnen, je eher Sie buchen. Bei Last Minute Urlaubern bleibt diese Vorfreude auf der Strecke liegen. Oder richten Sie Ihre Wohnung so gemütlich wie möglich ein. Dabei müssen Sie sich nicht in Unkosten stürzen: Ein paar Duftkerzen, gemütliche Kaschmirplaids, weiche Kissen,  gute Bücher und gemütliche Jogginganzüge aus weicher Baumwolle. So freut man sich gleich doppelt auf zu Hause, wenn es draußen stürmt und regnet.

 

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelStoff gewordener Anspruch - Strellson Nächster ArtikelO`zapft is