Wie auf den Leib geschnitten – Hemden und ihre Passformen

am 4. April 2016

160401_hemdenform_main

Contemporary, classic oder slim fit? Shopping wird immer komplizierter, vor allem in puncto Hemden. Noch dazu verwenden unsere Hersteller (z.B. Eton, rosso e nero, Jacques Britt oder Seidensticker) unterschiedliche Begriffe für dieselben Schnitte. Als kleine Orientierungshilfe erklären wir die hier wichtigsten Passformen – mit diesen macht man(n) auf jeden Fall eine gute Figur!

Comfort fit/Classic fit

Das „bequeme“ Hemd ist leger geschnitten. Im Brust- und Bauchbereich ist das Hemd etwas weiter als ein Modern fit. Manchmal befindet sich am Rücken eine Falte oder ein doppelter Schlitz für noch mehr Bewegungsfreiheit.

Der Hemd-Schnitt passt zu diesen Figur-Typen:

  • Kräftiger oder korpulenter Körperbau

 

Custom fit/Modern fit/Contemporary fit/Regular Fit

Die moderne Passform wird von der Weite zwischen Slim fit und Comfort fit eingeordnet. Das Hemd ist meistens gerade – allerhöchstens leicht tailliert – geschnitten. Das heißt, es ist zwar etwas figurbetonter, man(n) hat kann sich aber immer noch recht frei bewegen.

Der Hemd-Schnitt passt zu diesen Figur-Typen:

  • GroĂźe, athletische Männer
  • Männer mit Bäuchlein

 

Slim fit/Body fit

Das „Schlanke“ unter den Hemden. Durch Abnäher (Falten, die eingenäht werden, um den Stoff an die Körperform anzupassen) im Rücken- und Taillen-Bereich ist das Hemd sehr figurbetont. Am Armloch ist es ebenfalls schmal geschnitten, damit es auch unter Slim fit-Anzügen gut sitzt.

Der Hemd-Schnitt passt zu diesen Figur-Typen:

  • Schlanker Körperbau
  • Männer ohne Bäuchlein

 

Super Slim fit

Dieser Schnitt ist ähnlich dem Slim fit sehr figurbetont. Das Hemd ist allerdings noch stärker tailliert – deshalb werden meistens Stoffe mit Stretch-Anteil verwendet.

  • FĂĽr wirklich sehr schlanke/dĂĽnne Männer

Text: Stephanie Liebl, Redaktion

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelGut gesteckt & gern gesehen Nächster ArtikelUnser Trendmagazin FrĂĽhling/Sommer 2016 - das Video