Wie verhält sich ein höflicher Gast?

am 2. Mai 2011

Einladung ins Ferienhaus

Einladung ins FerienhausÜber die Feiertage sind wir bei Freunden in Südfrankreich eingeladen. Wie verhalte ich mich so, dass die Freundschaft auch nach dem Urlaub besteht?  Marc, S. aus Stuttgart

Überspannen Sie die Dauer der Einladung nicht und bleiben Sie maximal vier Tage, falls Sie ein eigenes Zimmer haben.  Bei Couchsurfing und dem Blockieren des Wohnzimmers, lieber den Aufenthalt auf zwei Tage verkürzen. Ein Gastgeschenk sagt dabei mehr als Worte. Im Wert sollte er den halben Aufenthalt decken. Laden Sie den Kühlschrank Ihres Gastgebers voll und essen bitte auf Ihre eigenen Kosten. Geben Sie dem Gastgeber genügend Freiraum, indem Sie sich selbst beschäftigen. Aber vermeiden Sie Momente, bei denen er sich als „Wirt“ fühlen könnte. Legen Sie Wert auf Nachhaltigkeit: Sie haben kein Ferienhaus? Nicht schlimm. Laden Sie ihn zu einem Ausflug ein.

Vorheriger ArtikelKehraus - Tanz in den Mai! Nächster ArtikelFrĂĽhlingssport Nr. 1 - BIKEN