ZOOTOPIA – DER ZOO DER ZUKUNFT

am 11. September 2014

Zootopia

Ein Tag im Zoo: man spaziert an mehr oder weniger großen Käfigen und Gehegen entlang und beobachtet die Tiere beim Schlafen, Essen und womit sie sonst noch so ihre Zeit vertreiben. Selbst wenn heutzutage die Anlagen immer aufwändiger und naturgetreuer gestaltet werden, sind sie nicht mit dem Leben in freier Wildbahn zu vergleichen. Deshalb setzt nun ein dänisches Architekturbüro bei der Planung des Zoos Givskud auf ein völlig neues Konzept: Tiere raus, Menschen rein!

Mit den Plänen fĂĽr „Zootopia“ des Stararchitekten Bjarke Ingels sind enge Käfige und wenig Auslauf passĂ©! Die Tiere bekommen ein riesiges Areal, auf dem sie sich ungestört frei bewegen können. Und was passiert mit den Besuchern? Die werden „eingesperrt“! Das Zentrum bildet dabei eine Arena mit Restaurants und CafĂ©s, die von auĂźen komplett verspiegelt ist und von der aus die Besucher ihre Reise durch den Park antreten – doch nicht einfach zu FuĂź! Um die Tiere möglichst wenig zu stören, bewegt man sich in verspiegelten Kapseln durch den Zoo. Das Gelände soll dabei in Kontinente aufgeteilt werden, auf denen die jeweiligen Tierarten zusammen leben. Durch „Afrika“ reist man in einer Art Fahrrad-Kapsel, durch „Amerika“ schwebend eine Seilbahn und „Asien“ entdeckt man zu Wasser – Auge in Auge mit den Tieren und doch nahezu unsichtbar. Weitere Aussichtspunkte fĂĽr die Besucher liegen gut versteckt unter einem Stapel Baumstämme oder in einem bewachsenen Bunker.

Sicherlich gibt bei einigen Punkten noch Klärungsbedarf: Wie verhindert man zu Beispiel, dass die Tiere die Kapseln mit den Menschen angreifen oder sich untereinander „ausrotten“?

Auch wenn das Projekt zunächst nach einer verrückten Science-Fiction-Zukunftsvision klingen mag, sind wir gespannt wie das Projekt letztendlich umgesetzt wird! Und sind wir mal ehrlich: Wer würde nicht gerne einmal in einer unsichtbaren Kugel über wilden Bären hinwegschweben?

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelLIEBER GROĂźGESTREIFT ALS KLEINKARIERT - JOOP! DESIGNER MATTHIAS REHBECK IM INTERVIEW Nächster ArtikelINTERIEUR-KLASSIKER – DESIGNS, DIE GESCHICHTE SCHREIBEN!