ZĂŒnftige Janker vom Traditionsunternehmen Schneiders!

am 21. September 2011

shop1.depauli.com_wiesn2010_anzapfen02k_b469938759

Der OberbĂŒrgermeister MĂŒnchens eröffnet traditionell mit dem Anzapfen des ersten Bierfasses das Oktoberfest.

„O‘zapft is‘“, lautete es am 17.9.2011 im Schottenhamel Festzelt traditionell wieder, als MĂŒnchens OberbĂŒrgermeister Christian Ude das erste Wiesnfass 2011 angestochen hat. Mit diesen Hammer-schlĂ€gen begann nicht nur das 201.Oktoberfest mit seinem köstlichen Bier und den bayerischen SpezialitĂ€ten, sondern auch ein Schaulaufen der schönsten Trachten.

In einer schönen Tracht sieht man(n) in jedem Alter toll aus!

Und nicht nur die Damen sind in ihren bunten Dirndl, weißen Blusen und mit oft aufwendigem Haarschmuck eine Augenweide.

Denn bei der bayrischen Tracht kommen die Mannsbilder in jeder Altesklasse mehr als gut weg. Mit den maskulin geschnittenen Lederhosen, den aufwendigen weißen Trachtenhemden, HĂŒten mit Federschmuck und silbernen Charivaris macht jeder Mann eine tolle Figur. Da aber der “Altweibersommer” nicht nur mit schönen Sonnentagen, sondern mitunter kĂŒhlen HerbststĂŒrmen aufwartet, darf beim zĂŒnftigen Wiesn-G’wand fĂŒr IHN ein echter Janker nicht fehlen.

Trachtenjanker haben das ganze Jahr Saison – als stilvoll rustikaler Begleiter fĂŒr alle FreizeitaktivitĂ€ten, bei denen es leger, aber doch gepflegt zugeht bis hin zu urgemĂŒtlichen Wiesnbesuchen.

Der “Tegernseer” ist der Klassiker unter den Jankern.

Unterschiedlichste Jankerversionen gibt es und alle sind wunderbar maskulin und zeitlos geschnitten. Spitzenmarken wie Schneiders sind seit Generationen Spezialisten fĂŒr diese Trachtenjacken, die zu den beliebtesten Jackenformen der Welt zĂ€hlen.

Die bekannteste ist die klassische Tegernseer Janker-Form mit Paspeltaschen, RĂŒckenfalte und Dragoner (geknöpfter Riegel im RĂŒcken). Sie wird in der besonders edlen Variante mit kleinem Stehkragen ausgefĂŒhrt. Material ist reine Schurwolle mit Cashmere, die Webart erinnert bei der Optik und beim Griff an Leinen. Paspeln und BesĂ€tze sind in LodengrĂŒn gehalten, die dezente Stickerei auf dem Stehkragen und die echten Hornknöpfe bleiben nah am Original.

Janker in Lederoptik aus Amaretta ist Luxus.

In abgewandelter Form prĂ€sentiert den Janker das Modeunternehmen Schneiders auch aus edlem Amaretta – Cashmere-Gemisch, was im Griff wie feinstes Velourleder anmutet. Damit wirkt der Janker im Tegernseestil
modern und ist durch seine  Leichtigkeit sogar perfekt im Hochsommer als Sakkoersatz zu tragen. Der Ledereffekt macht den Janker zu einer optisch rustikalen Outdoorjacke deluxe.

Steht man(n) eher auf die junge Sakkoversion, ist mit einem modernisierten Trachtenjanker von Schneiders richtig bedient. Mit dem Trachtenjanker unĂŒbersehbar verwandt, aber lĂ€ssiger und urbaner ist das 3-Knopf-Trachtensakko aus Baumwollgabardine, das sich hervorragend fĂŒr gepflegte Outfits im Landhaus-Stil eignet.

Eine modische Jankerversion: das helle Trachtensakko.

Kombinieren Sie das Sakko zu Jeans, Chino oder einer Nubuk-Lederhose und einem Leinenhemd in uni oder einem karierten Baumwollhemd. Damit ist das Trachtensakko nicht nur in Bayern und auf dem Oktoberfest eine schöne beige-trachtengrĂŒne Herbstjacke, sondern ĂŒberall im Freizeit- & Landhauslook der richtige Begleiter.

Trachtenjanker stehen jedem Mann – egal ob schlank oder krĂ€ftig, ob alt oder jung, ob konservativ oder modern. Der Janker ziert stets einen feschen Mann und ist obendrein die perfekte Jacke fĂŒr die Übergangszeit. Auf herrenausstatter.de bieten wir ein hochwertiges Portfolio an aktuellen Trachtenjankern der Marke Schneiders an. Auf geht’s, Buam!

Vorheriger ArtikelDen Durchblick behalten Nächster ArtikelNew York Fashion Week – Tommy Hilfiger Shows FS 2012