John Smedley - Strick-Tradition seit 1784.

Weltweit beherrschen nur eine Hand voll Manufakturen die Kunst des 30 Gauge-Strickens. Gauge – gesprochen „geidsch“ – bezeichnete früher einmal die Anzahl der Stricknadeln per Inch. Je mehr Stricknadeln, desto feiner, wertvoller das Gestrick. (Normaler Feinstrick ist 21 Gauge-fein.) 30 Gauge-Strick erfordert deshalb auch besonders feines Garn. Selbst kleinste Fadenverdickungen, die auch bei den feinsten Naturfasern vorkommen, müssen zuvor durch einen zusätzlichen Kämmprozess beseitigt werden - sonst bleiben die Maschen stehen.

Die Herstellung dieses Shirts dauert 60 Stunden!
Den Unterschied spüren Sie in Sekunden!
In England formgestrickt aus wertvoller Sea Island-Baumwolle oder feinster Merinowolle auf den feinsten Strickapparaten der Welt. Ein John Smedley-Shirt ist immer formgestrickt. Es wird niemals seine Form verändern, auch nicht nach x-maligem Waschen. Alle Nähte sind mit besonders dichten, feinen Stichen sauber genäht. Die Knopfleiste des Polos ist mit einer feinen Einlage versehen, die Ränder des V-Ausschnitts sind millimeterfein gesteppt; so bleiben sie dauerhaft in Form. Garantiert.

Immer fully-fashioned.
Bei John Smedley werden alle Modelle „fully-fashioned“, d. h. in Form gestrickt. Nur so kann „dreidimensional“ gefertigt werden, die Strickwaren sitzen modisch körpernah und passen einfach besser als die üblichen geschnittenen und damit „flachen“ Shirts.

John Smedley fertigt für die größten Couture-Häuser.
John Smedley produziert 30 Gauge-Strickware nun schon seit über 220 Jahren. Mitglieder der Königshäuser, Hollywoodgrößen und sogar berühmte Modedesigner mit eigener Strickkollektion tragen Pullis mit dem Namen "John Smedley".