| Schuhtrends für den Abenteurer: Stiefel und "Boots" |

Welches Kleidungsstück steht mehr für den Abenteurer, den Entdecker, den "ganzen Kerl" im Mann als robustes, im besten Sinne "männliches" Schuhwerk? Dem Trend zur Neuentdeckung der Männlichkeit (Wer entdeckt uns da nun wieder, möchte Mann sich fragen), nun diesem Trend also folgend zeigen sich derbe, knöchelhohe Schnürstiefel (den sogenannten "Entenjägern") und wuchtig-markante "Worker-Boots" im Stil der Bergleute, Schauerleute und Hafenarbeiter unseres vergangenen industriellen Zeitalters.

Natürlich sind diese modernen Varianten vielfach mit Funktions-Mikrofasern aufgewertet, diese sind unempfindlich gegen Wind und Wetter. Mit Fell oder Faserpelzen gefüttert, sind diese Stiefel mit ihren derben Profilsohlen die idealen Winterbegleiter. Mit Schnallen, Schlaufen und Metallschließen werden diese Stiefel weiter ausgeschmückt und betonen je nach Ausrichtung den individuellen Stil des Trägers - metallische Schnallen weisen in Richtung "Biker", die üppigen Lederschlaufen deuten den Cowboy in Anlehnung an den wieder "hippen" Cowboy-Stiefel an. 

Und in Kombination zum edleren Outfit empfehlen sich "softere" und dezente, dann meist nur knöchelhohe Varianten aus weichem Veloursleder.


Klicken Sie links auf ein Produktbild,
das Produkt wird dann hier im Detail zu sehen sein.