Das Designerlabel Best Company wurde Mitte der 80er Jahre vom italienischen Modedesigner Olmes Carretti gegründet. Als Markenzeichen weltbekannt waren die Sweatshirts aus hochwertiger Baumwolle im Stil amerikanischer Highschool-Sweater. In kürzester Zeit wurden diese zum Statussymbol einer Generation.

Aufwändige Verarbeitung, großflächige Stickereien, Mehrfarbigkeit und dicke Nähte unterschieden sie von Beginn an von den amerikanischen Gegenstücken. Bei der Wahl seiner Motive ließ sich Olmes Carretti von Themen wie Natur/Tierwelt (fliegende Enten, wilde Tiere,…) oder auch Sport
(Golf, Tennis, Wintersport,…) inspirieren und fertigte die Designs nach präzisen Naturstudien und -zeichnungen.

Schon Ende der 80er stellte die Marke ihre Produktion ein – und wurde zum begehrten Sammlerobjekt. Doch all jene, die die Sweatshirts mit den aufwändigen Stickereien vermisst haben, können aufatmen: Seit 2008 wird Best Company neu aufgelegt.

Und die Vorzüge von gestern gelten auch heute: in der aktuellen Kollektion fallen die farbigen Sweatshirts besonders wegen ihrer hochwertigen, plakativen Stickereien ins Auge und überzeugen durch herausragende Qualität und lange Haltbarkeit. Best Company war und ist ein Label mit ganz besonderem Kultstatus.


Klicken Sie links auf eine der kleinen Produktabbildungen,
Sie erhalten dann hier eine vergrößerte Darstellung sowie Produktdetails!