LEIDENSCHAFTLICHES HANDWERK

Immer vorausschreitend - so kann man die Geschichte von Sioux beschreiben. Bei Innovationen hat Sioux schon immer „Gas gegeben“. Bereits 1957 mit dem „Autoped“, dem ersten speziell für Autofahrer entwickelten Schuhkonzept, oder mit dem Stadt-Loafer „Intarsia“ - dem Pionier der Schuhe mit Noppensohle.
Der in den 60er-Jahren entwickelte und damals revolutionär durchgestartete Naturform-Mokassin „Grashopper“ ist mit den Jahren zum begehrten Kultschuh avanciert.
1954 von Peter und Karin Sapper in Walheim/ Baden-Württemberg gegründet, ist Sioux Inbegriff handwerklicher Qualität und einzigartigen Tragekomforts.
Das besondere Tragegefühl von Sioux-Schuhen ist das Ergebnis echter Schuhmacherkunst, die das schwäbische Unternehmen seit sechs Jahrzehnten beherrscht. So entsteht in bis zu 150 einzelnen Arbeitsschritten und unter Verwendung hochwertiger Materialien die ganz besondere Sioux-Qualität. In der Sioux Manufaktur in Portugal fertigen rund 200 qualifizierte Mitarbeiter mit jahrzehntelanger Erfahrung und viel Liebe zum Detail die verschiedensten Schuhtypen und Macharten.
Interessiert es Sie, wie ein Sioux Schuh entsteht? Dann sehen Sie sich das Sioux Werkstatt-Video an.
Klicken Sie hier: Sioux Werkstatt-Video

Klicken Sie links für die Auswahl unserer Sioux Schuhe auf eine der kleinen Produktabbildungen, Sie erhalten dann hier eine vergrößerte Darstellung sowie Produktdetails.