SWINGING LONDON

Weg vom Gewöhnlichen, Mut zum Neuen: Durch mehr Farbe und einen raffinierten Knopf hinten mittig am Kragen  revolutionierte der Geschäftsmann mit kreativer Künstlerseele die Hemdenwelt. 1925 in Brighton geboren, wanderte er schon mit zwanzig Jahren nach Amerika aus - ein wichtiger Ort der Inspiration, denn die Hemdenmodelle amerikanischer Elite-Unis trugen maßgeblich zu seinen späteren Designs bei.
Sein Schwiegervater brachte Ben, geboren als Arthur Benjamin Sugarman, erstmalig in Berührung mit der Mode-Branche, indem er ihm einen Job in seiner Textil-Fabrik gab.  Zurück in Großbritannien mietete er seine eigene Fabrik. Das erste Hemd kam 1963 auf den Markt und schlug ein wie eine Bombe. Der Knopf hinten mittig am Kragen und ungewöhnliche Pastell- und Bonbonfarben wurden zum Markenzeichen und läuteten eine neue Hemden-Ära mit neuer Zielgruppe ein.
Denn die zeitgleich auflebenden Jugendkulturen liebten die individuellen Hemden-Kreationen und machten das Label somit berühmt und erfolgreich - beide waren revolutionär und passten voll und ganz in die €à…¾Swinging Sixties€à…“. Besonders die Mods - Abkürzung für Modernists und Beschreibung Jugendlicher mit elegantem, italienischem Look- waren begeistert. Bereits fünf Jahrzehnte ein geliebter und gelebter Stil, der sich immer weiterträgt.
Heute ist sein typisches Button-Down-Hemd eine Legende und wird immer wieder modern interpretiert - lassen Sie sich von klassischen Schnitten in neuen Dessins und Farben überraschen!

Klicken Sie links für die Auswahl unserer Ben Sherman Polo Shirts und Ben Sherman T-Shirts auf eine der kleinen Produktabbildungen.