Legere Tendenzen in der Businessmode waren in den letzten Saisons immer mal wieder zu beobachten, aber eine wirkliche Entschleunigung haben wir im vergangenen Jahr erlebt: als Home Office statt Büro und Videokonferenzen statt Businesstrips die Regel waren.

Die aktuelle Businessmode präsentiert sich lässiger und flexibler als je zuvor! Das lässt sich an den Stoffen, an den Schnitten und am Styling erkennen. Was die neue Casual Business Mode ausmacht und welche Möglichkeiten Männer jetzt haben, ein lockeres Businessoutfit zu stylen, erfahren Sie hier.

 


CASUAL BUSINESS LOOK 2021

Der Begriff ?Casual Business? ist ja an sich nichts Neues - und dennoch hat er im letzten Jahr einen regelrechten Boom erlebt. Die Businessmode wurde entspannter und diese neue "Freiheit" wirkt sich auf die verwendeten Materialien, das Styling und die Schnittformen aus. Eine Tendenz, die prägt und zweifellos nachahmenswert für die eigene Businessgarderobe ist. Die entspannten Schnitte und flexiblen Stoffe haben das Zeug dazu, sich lange in der Garderobe zu bewähren und sich so zum beständigen Modetrend zu mausern.

Die neuen Flexible Anzüge oder Hemden mit flexibler Passform erfüllen diesen gegenwärtigen Anspruch. Sie sind komfortabel und mit ausreichend Bewegungsfreiheit geschneidert, lassen sich durch klassische Farbnuancen vielseitig stylen und büßen dennoch nichts an der Seriosität eines klassischen Business-Ensembles ein.

 


WIE STYLEN HERREN IHR CASUAL BÜRO OUTFIT?

Eine strikte Stylingformel für legere Businesskleidung an sich gibt es nicht, aber viele Möglichkeiten. Es passt fast alles, was optisch überzeugen kann - vor allem aber Sie in Ihrem Komfort an einem langen Arbeitstag, ob Homeoffice oder reales Büro, nicht einschränkt. Vier Wege für ein modernes Casual Business Outfit zeigen wir Ihnen:

 

# 1 Casual Friday

Früher mehr eine coole Ausnahme als eine Option, hat sich der Casual Friday inzwischen fest in der Businessgarderobe verankert und kann längst nicht mehr nur am Freitag gelten. Der Casual Friday stammt aus den USA, wo er Ende der fünfziger Jahre bereits üblich war. Aufgekommen ist er in Unternehmen, die eher konservativ geprägt waren, Wert auf einen bestimmten Dresscode legten und ihren Mitarbeitern die Möglichkeit geben wollten, auch mal etwas bequemere Kleidung zu tragen. Getreu dem Spruch "TGIF (Thank God it?s Friday)" auch die Einstimmung auf das bevorstehende freie Wochenende.

Wie es geht: Sie wählen ein Casual-Piece - das kann eine Jeans oder ein T-Shirt sein - der Rest des Outfits bleibt aber businesstauglich.

 

Lederschuhe in Cognac von Lloyd | Hemd in Weiß von fakts | Modern Fit Sakko in Blau von Digel | Jeans von Boss | Collegemappe in Cognac von bugatti

 


# 2 Sneakers zum Anzug

Mittlerweile weit mehr als nur Schuhe für die Freizeit oder Sport. Vor ein paar Jahren war es verpönt, Sneakers zum Anzug zu tragen - mittlerweile sieht man diese Kombi selbst vereinzelt in der Chefetage. Ja, die Zeiten des bröckelnden Dresscodes gelten damit nicht nur für Businesskleidung, sondern auch für die Schuhe.

Wie es geht:  Die Sneakers sollten gepflegt, schlicht in der Farbe und hochwertig verarbeitet sein. Dennoch: Wenn Herren Sneakers zum Anzug tragen wollen, sollten sie trotzdem auf den Anlass des Meetings achten. Manchmal ist es einfach angebrachter, den klassischen Lederschuhen den Vortritt zu geben.

 

Gürtel in Cognac von Pierre Cardin | Sneakerssocken im 2er Pack von BOSS | Sakko in Blau von Daniel Hechter | Hemd Comfort Fit in Hellblau von OLYMP | Schuhe in Braun von rosso e nero

 

 

# 3 Sakko - perfekt mit Poloshirt oder Pulli

Das Sakko ist einfach gesetzt für einen stilvollen Business-Look. Doch ein Hemd dazu muss nicht immer sein - heute ist es auch möglich, ein Poloshirt oder Pullover darunter zu tragen. Das kommt dem Casual-Friday-Prinzip (#1) schon sehr nahe - doch während Sie da auch zum coolen Print-Shirt greifen könnten, haben Polo oder Pulli eine etwas edlere Wirkung - vorausgesetzt, man greift zum richtigen Modell.

Wie es geht: Wählen Sie für Ihre legere Businesskleidung bei Polo oder Pulli ein einfarbiges Markenmodell - gerne mit kleinem Logo-Emblem auf der Brust. So wirkts automatisch hochwertiger. Beim Polo sollte zudem auf den Kragen geachtet werden. Hochwellende Kragenenden oder lasche Kragenschenkel ruinieren den Look. Der Pullover kann Rundhals oder V-Ausschnitt haben, wobei Ersteres immer seriöser wirkt.

 


Schnürschuhe in Navy von Lloyd | Poloshirt in Weiß von Lacoste | Sakko in Navy von Cinque | Chino Modern Fit in Nachtblau von bugatti | Einstecktuch mit Muster von Jacques Britt | Korrekturbrille von Ray-Ban

 

 

# 4 Moderne Accessoires

Zugegeben, die klassische Armbanduhr oder die Business-Aktentasche werden im Büro immer eine Rolle spielen. Doch sie bekommen moderne Konkurrenz - inzwischen trackt die Smart Watch nicht nur in der Freizeit, sondern auch im Büro am Handgelenk und modebegeisterte Kollegen laufen mit Crossbody-Taschen, Shoppern oder Rucksäcken ein. Diese bieten genauso viel Stauraum, sind unkomplizierter vom Handling und gerade für den Arbeitsweg mit Fahrrad oder Öffentlichen eine gute Möglichkeit, die Hände frei zu haben.

Wie es geht: Lassen Sie die klassische Aktentasche ruhig mal zuhause und greifen Sie zu einer modernen Variante. Doch Achtung - Material und Verarbeitung sollten dennoch hochwertig sein. Kunststoff- oder Nylonmaterial sind weiterhin der Freizeit und dem Sport vorbehalten.

Gürtel in Cognac von Pierre Cardin | Rucksack in Cognac von Picard | Sakko in Dunkelblau von Pierre Cardin | Hemd in Hellgrün von Eterna | Mokassins in Cognac von bugatti

 


Sie suchen noch mehr Styling-Tipps? Dann sind diese Themen bestimmt auch interessant für Sie:

 

Helle Hosen kombinieren: Diese Schuhe passen dazu 

 

3 Outfits mit Jeanshemd

 

Hemden - verschiedene Muster richtig kombiniert