Mit voller Leidenschaft und jeder Menge Begeisterung ist unser neues Stilmagazin für Frühling/Sommer 2019 entstanden. Begeben Sie sich mit uns auf die (modische) Entdecker-Tour durch die trockene Savanne, malerische Wein-Güter und naturbelassene Strände Kapstadts. Wir geben Ihnen mit unserem Making of-Video einen hautnahen Einblick hinter die Kulissen und haben für Sie zusätzlich ein kleines Shooting-Tagebuch geführt! Neugierig geworden?


  Unser Kapstadt Shooting-Tagebuch:


Tag 1 


- Optimale Wettervoraussetzungen für Shooting-Tag 1: Das Wetter ist morgens besonders nebelig & windig.  


- Tristes Wetter? Macht nichts. Wir besichtigen trotzdem unsere Shooting-Locations mit dem Auto, wohlgemerkt bei Linksverkehr (Herausforderung!), und stellen alle Outfits zusammen. 


- Übrigens: Die Anzahl der Warenteile beläuft sich auf ca. 180!


- Endlich! Die Sonne ist etwas rausgekommen - wir wagen unser erstes Shooting, am wunderschönen Clifton Beach.


- Verrückt, was wir vor Ort finden: einen gestrandeten Hai. Aus Plastik! Woher auch immer die Hai-Attrappe kommt, sie entpuppt sich als super Fotomodel und Shooting-Maskottchen für die nächsten Tage!


- Unser "Strand-Anzug-Model" Sebastian wundert sich, warum wir Ihn noch buchen, nachdem er uns schon bei den letzten beiden Magazin-Shootings alle Anzüge nass gemacht hat.


- Es wird feuchtfröhlich! Voller Körper-Einsatz unserer Foto-Crew für die perfekte Aufnahme bei nur 15 Grad Wassertemperatur. Bis auf ein klitschnasses Model samt Fotograf, Assistent und Art Direktorin und einer vor den Fluten nur knapp geretteten Kamera lief Tag 1 wie am Schnürchen.




Tag 2


- Wir erwarten: Strahlenden Sonnenschein! Wir bekommen: Starken Regen. Zur Info: Der Februar ist eigentlich der trockenste Monat im ganzen Jahr, und es regnet insgesamt maximal 5 Tage. Wenn das mal kein Glück ist?


- Kopf ... oder besser gesagt Glas hoch! Wir besuchen Shooting-Location 2: Das Weingut "Groot Constantia", eines der ältesten und bekanntesten Weingüter Südafrikas. Aber nicht zum Weintrinken. Wir sind ja nicht zum Spaß hier, oder? 


- Achja: Die Sonne ist Gott sei Dank auch noch rausgekommen! 


- Auch heute übrigens wieder dabei: Unsere Hai-Attrappe, festgeschnallt im Rücksitz. Er durfte uns heute leider nicht begleiten und musste im Auto bleiben.




Tag 3


- Die Sonne scheint!


- Letzter Shooting-Tag: Deshalb - nochmal Vollgas geben! Wir wagen uns in die Savanne des "Table Mountain National Parks" und mischen uns unter wilde Stachel-Schweine und Raub-Vögel. Ersteres kam unserem Model kurzzeitig gefährlich grunzend nah, ist aber auch schnell wieder abgerauscht. Es wollte sich bestimmt nur kurz die neuen Mode-Trends anschauen. Ob sie ihm wohl gefallenen haben? 


- Kurzer Zwischenstand: Das Savannen-Gras hat dem ein oder anderen Crew-Mitglied zum Dauer-Niesen gebracht - Heuschnupfen-Alarm! Die Stylistin musste uns sogar nach einiger Zeit ganz verlassen, weil es so schlimm war. 


- Nächste (Insider-)Foto-Location erreicht: Eine verlassene, abgelegene Tank-Stelle mit verrosteten Auto-Wracks und coolem 50er Jahre Diner im US Style. Hier ist weit und breit nichts ...


- ... außer ein einsamer Strauß, der wohl Gefallen an einem unserem Fotografen findet und sich neugierig nähert. 


- Update: Der Strauß hat sich zurückgezogen, das Shooting kann endlich fortgeführt werden!


- Shooting nach einem langen Tag erfolgreich abgeschlossen! Insgesamt haben wir übrigens ca. 3000 Bilder geschossen.


- Die Crew fährt (immer noch leicht nießend) in Richtung Hotel. 


- Zum Hai: Weil er uns so gut gefallen hat, widmen wir ihm sogar eine "Hai"-Fashion-Serie.