Wohin der Trend in der Herrenmode auch geht, das klassische Hemd gehört mit dazu. Während es im Businesslook beinahe zum unverzichtbaren Standard gehört, hat es auch in legereren Stilrichtungen seinen Platz. Gerade in Casual-Outfits sorgen Hemden mit Mustern für frischen Wind - aber sie müssen natürlich auch richtig kombiniert werden. In unserem Stil-Magazin zeigen wir Ihnen, welche Looks zu klassischen Hemdenmustern von Karo über Streifen bis hin zu floralen Prints passen.



Wie kombinieren Herren Karohemden?



Desert Boots von Marc O'Polo | Jeans von Levi's | Hemd von Fred Perry | Jacke von Daniel Hechter | T-Shirt von Levi's


Mit seinem rustikalen Charme ist das Karohemd ein echter Dauerbrenner im Freizeitlook. Dabei besticht es vor allem durch seine Vielseitigkeit, denn es kann sowohl geschlossen als auch im trendigen Overshirt-Stil mit einem T-Shirt darunter getragen werden. Um die Workwear-Ästhetik - und damit den Ursprung des karierten Flanellhemds - aufzugreifen, ist die klassische Blue Jeans dazu die erste Wahl. Desert Boots stellen indes den perfekten Mittelweg zwischen kernigem Style und einer Prise Eleganz dar, während die leichte Jacke im angenehmen Erdton für einen modernen Akzent sorgt. 



Gestreifte Hemden richtig gestylt



Sneakers von rosso e nero | Cardigan von OLYMP | Hemd von HACKETT | Chino von Mason's


Wahrscheinlich kennen Sie die alte Modeweisheit, dass Längsstreifen schlank machen. Und tatsächlich ist da was dran - denn das Muster streckt den Oberkörper optisch und lässt ihn so länger wirken. Das ist aber natürlich nicht der Hauptgrund, warum wir Herren uns gerne für ein gestreiftes Hemd entscheiden. Vielmehr strahlt das Design eine Prise maritimen Charme aus und erinnert ans Flanieren in einem mediterranen Küstenstädtchen. Dementsprechend kombinieren wir das Streifen-Hemd mit einer entspannten Chino in Navyblau und legeren Sneakers. Der Cardigan als Option für kühlere Tage vollendet diesen Look, der angenehmes Urlaubsflair verkörpert.



Was passt zum Herrenhemd mit Floralprint?



Mokassin von LLOYD | Chino von Alberto | Hemd von OLYMP | Jacke von MILESTONE | Gürtel von Alberto


Die einen nennen es gewagt, die anderen sehen die optimale Wahl für den Frühling. Florale Prints sorgen durch ihr aufregendes Design wie von selbst für Hingucker in Ihrem Outfit, dabei strahlen sie gleichermaßen Selbstbewusstsein und Kreativität aus. Spannend wird der blumige Stil, wenn er nicht mit einer dunklen Hose abgeschwächt, sondern durch einen tollen Naturton unterstrichen wird. Dazu wählen wir braune Schuhe und einen passenden Ledergürtel, während die dunkelblaue Jacke durch ihre subtile Ausstrahlung besticht. 



Welche Stücke passen zum gepunkteten Hemd?



Chelsea Boots von Marc O'Polo | Jogpants von JOOP! | Hemd von rosso e nero | Jacke von Daniel Hechter | Wollhut von bugatti


Mit dem gepunkteten Hemd punkten Sie in puncto Stil - denn das Design vereint ein klassisch-symmetrisches Muster mit verspielter Individualität. Bei Jacke und Hose setzen wir dem schlichte Töne entgegen, die diesem Outfit die nötige Seriosität verleihen. Dazu kombinieren wir Chelsea Boots als perfekten Mittelweg zwischen Eleganz und Komfort, während ein Hut als Accessoire für eine spannende Note in diesem Look sorgt. 



Wir kombinieren Herren Hemden mit Muster?



Schnürboots von Birkenstock | Jeans von Mustang | Hemd von fakts | Lederjacke von JOOP! | Sonnenbrille von Bogner


Gemusterte Hemden sind das perfekte Stück für Herren, die mit besonderen Designs für Hingucker in ihrem Outfit sorgen möchten. Um die Lässigkeit Ihres Musterhemds zu unterstreichen, greifen Sie zur schwarzen Lederjacke und einer Jeans mit Waschung in Used-Optik. Die schwarzen Schnürboots und eine zeitlose Sonnenbrille machen diesen Look zum Muss für alle Männer, die im Frühling und Sommer auf Mode mit ganz viel Charakter setzen möchten. 



Auf der Suche nach mehr Stil-Inspiration? Dann sind diese Artikel bestimmt auch interessant für Sie:

 

Schuhe binden mal anders

 

Welcher Jeans-Typ sind Sie?

 

5 Sale-Teile, die jeden Trend überdauern