Sommer, Sonne, Shorts! Wenn es endlich wärmer wird, dann sorgen Shorts bei Herren für Beinfreiheit. Doch welche Länge bei Shorts ist die richtige für Sie? Denn schließlich passt auch nicht jede kurze Hose zu jedem Anlass und jedem Typ. Wir zeigen Ihnen, dass es zumindest bei Shorts (doch) auf die Länge ankommt.



Welche Arten von Shorts für Herren gibt es?


Wenn man es ganz genau nimmt, gibt es jede Menge Arten von kurzen Hosen für Herren. Boxershorts, Bermuda-Shorts, Hot Pants (vorherrschend von Frauen getragen) oder auch Turnhosen fallen unter die Kategorie Shorts für Herren. Hinzu kommen noch unterschiedliche Materialien und Designs wie Baumwoll-Shorts, Leinen-Shorts, Golf-Shorts, Cargo-Shorts, Sweat-ShortsJeans-Shorts und viele mehr.



Welche Shorts-Längen gibt es für Herren?


Bei unseren Herren-Shorts soll es jetzt vor allem um die klassische Shorts für die Freizeit und das Büro gehen. Daher teilen wir die Shorts nach Länge in drei Kategorien ein: Von der längeren Bermuda-Shorts (circa ab 55 cm) über die mittellange Shorts (circa 50-53 cm) bis hin zu kurzen Shorts (unter 50 cm). Die Zentimeter-Angaben beziehen sich auf eine Herren-Größe von 50. Zu beachten ist, dass die Shorts-Längen fließend ineinander übergehen und je nach Größe und Hersteller variieren können.



Was für Shorts sollten Männer tragen - übers Knie oder doch nicht so lang?


Für welche kurze Herren-Shorts Sie sich am Ende entscheiden, liegt natürlich auch am persönlichen Geschmack. Die kurze Herren-Shorts und die mittelange Variante empfehlen wir allerdings nur für die Freizeit und weniger im Büro. Nur die Bermuda-Shorts lässt sich stilvoll im Business tragen, da sie nicht so sportlich und freizeitlich wirkt wie die anderen Herren-Shorts. Ansonsten haben Sie die Wahl!



Was sind Bermuda-Shorts?


Die Bermuda-Shorts ist wohl die eleganteste und längste Shorts-Variante für Herren (ab 55 cm). Sie endet kurz oberhalb des Knies und kann dadurch mit einer Vielzahl von Looks kombiniert werden, da sie nicht ganz so viel nackte Haut zeigt wie die anderen kurzen Herren-Shorts. Manchmal ist die Bermuda-Shorts auch länger und bedeckt das Knie teilweise oder gerade so komplett. Je nachdem spricht man dann auch schon von einer Capri-Hose für Herren, denn die Übergänge sind da fließend.



Was unterscheidet Bermuda-Shorts von anderen kurzen Hosen für Herren?


Die lange Bermuda-Shorts ist vor allem für starke Männer mit kräftigen Oberschenkeln perfekt geeignet, da sie oftmals in weiteren Schnitten daherkommt und locker fällt. Allerdings gibt es auch schmalere Varianten. Wichtig ist, dass Sie hier auf die Größe achten und die kurze Hose gut sitzt. Wem der Look der Bermudas gefällt, aber die Länge als störend empfindet, der krempelt sie einfach um - so erhält der Look einen modischen Twist.



Die Bermuda-Shorts für Herren im Business



Gestreifter Anzug-Style in Navy von Mason'sJeansblau-melierter Anzug-Style von Mason's 


Im Business sorgt die Shorts-Länge der Bermudas dafür, dass der Look "angezogener" wirkt und man weniger nackte Haut zeigt. Besonders angesagt: Bermuda-Shorts für Herren im Anzug-Style! So ist auch im Büro die Beinfreiheit garantiert und man sieht trotzdem stilvoll aus. Männer, die sich das erste Mal an längere Shorts im Anzug-Look herantrauen wollen, denen empfiehlt es sich, auf zeitlose Farben und Muster zurückzugreifen. Fortgeschrittene greifen zu bunten Varianten, um dem Outfit einen sommerlichen Touch zu verleihen. Gestylt kann die Sakko-Bermudas-Kombi mit T-Shirts, leichten Hemden oder auch Poloshirts. Als Schuhe empfehlen wir Mokassins oder edle Schnürer. Für die Sportlichen sind auch cleane Sneaker oder feine Stoffschuhe eine gute Wahl. Wichtig: Auf saubere Schuhe achten! Und das Material oder den Style der Schuhe sollten Sie am besten im Gürtel wieder aufgreifen.



Die Bermuda-Shorts für Herren in der Freizeit

Shorts von Barbour | Shorts von Hackett | Shorts von Marc O'Polo | Shorts von Aigle


Im Alltag ist die Bermudas für diejenigen perfekt geeignet, die nicht zu viel Bein zeigen wollen. Denn bei Herren-Shorts kommt es auf die Länge an und da machen Zentimeter einiges aus. Locker mit Poloshirt oder Kurzarmhemd kommen die vielfältigen Muster, Farben und Styles der langen Bermuda-Shorts besonders stilvoll daher.



Die mittellange Herren-Shorts

Shorts von Daniel Hechter | Shorts von Gardeur | Shorts von Hackett | Shorts von BOSS


Wer sich zwischen der kürzesten und der längsten Shorts-Variante nicht entscheiden kann, der geht den goldenen Mittelweg. Das ist eine Shorts für Herren, die circa bis zur Mitte des Oberschenkels bzw. ein wenig darüber geht. Sie misst bei einer Herren-Größe 50 circa 50-53 cm. Diese Shorts-Länge verleiht jedem einen modischen und dynamischen Look, da der Schnitt meistens schmaler ist und enger am Bein anliegt. Diese Variante ist im Business eher kontraproduktiv: Denn je kürzer die Shorts, desto weniger Stoff ist zwischen Sakko und Hose zu sehen und desto mehr Bein wird gezeigt. Deswegen fühlt sich die mittellange Shorts vor allem in der Freizeit und im Urlaub wohl. Hier können Sie beim Muster auf auffällige oder schlichte Modelle setzen - ganz wie es Ihnen beliebt.



Die kurze Herren-Shorts für Mutige

Shorts von Barb'one | Shorts von Quiksilver | Shorts von Hackett | Shorts von Polo Ralph Lauren | Shorts von Replay


Die kürzeste Shorts-Länge ist auch die Gewagteste. Das Modell reicht bis zur Mitte des Oberschenkels oder endet kurz davor (unter 50 cm). Diese Shorts ist auf jeden Fall eher etwas für die Freizeit und erfordert Mut. Für schlanke und sportliche Männer perfekt, da diese kurzen Hosen für Herren die Figur unterstreichen. Es gibt sie ebenfalls in vielen Varianten von der Cargo-Shorts für Herren bis zur Muster-Shorts.



Sie suchen noch mehr Stil-Inspiration für die aktuelle Saison und weitere interessante Geschichten rund um das Thema Mode? Dann könnten Sie auch diese Artikel interessieren:

 

3 Typen von Naturburschen - und ihre Looks

 

Westen lässig kombiniert - so geht?s!

 

Sommerschuhe: Das sind die 5 Trends