Typisch Italiener eben: Anstatt auf herkömmliche 0815-Outfits zu gehen, geben sie ihren Looks immer mindestens einen modernen und stilsicheren Twist. Wie sie das machen? Wir verraten Ihnen die wichtigsten Aspekte des  "Stile Italiano".


1: Ernsthaftigkeit und Authentizität

Die Italiener schaffen es, immer mit einer gewissen "spielerischen" Ernsthaftigkeit der Mode zu begegnen - ohne sich selbst dabei zu ernst zu nehmen. Es wird Wert gelegt auf die Optik, das Material, die Qualität eines jeden einzelnen Kleidungsstücks - denn nichts ist italienischen Männern wichtiger als Authentizität. Man trägt nichts, was nicht zu einem passt - schließlich soll der Look nicht verkleidet, sondern echt wirken.

 

2: Qualität vor Masse

Gut gekleidete Italiener wird man nie in billigen Schuhen sehen. Das heißt: "tipico italiano" ist es, wenn höchster Wert auf Qualität gelegt wird. Ein italienischer Kleiderschrank ist nie überfüllt. Eher handelt es sich dann bei der Garderobe um eine gut sortierte Auswahl an feinen, hochwertigen Favoriten. Dabei kann häufig das Credo "weniger ist mehr" vorherrschen: Das ist der Schlüssel beim italienischen Stil. So lassen aus gutem Grund viele italienische Marken wie beispielsweise Tramarossa ihre Mode gerne im eigenen Land produzieren. "Made in Italy" steht nach wie vor für Qualität und Handwerkskunst.

 

3: Liebe zum Detail

Auch wenn es die Italiener gerne klassisch und hochwertig mögen - ihre Looks peppen sie dennoch gerne mit besonderen Details auf: Accessoires sind beim italienischen Stil sehr wichtig. Insbesondere auf die Schuhe wird großen Wert gelegt - diese sind unverzichtbar für ein gelungenes Outfit im Stile Italiano. Die Materialien und Verarbeitung sollten hochwertig bleiben, doch das Design darf gerne etwas ausgefallener sein - nur so zieht man die Blicke auf sich und hebt sich von anderen Looks ab! Ebenfalls wichtig: Schals und Einstecktücher. Diese werten so manch einfachen Pullover oder Sakko gekonnt auf und sorgen wieder für die individuelle Note.



LOOK 1 - EDEL-ELEGANT

Wählen Sie ein beiges Modell mit schlankem Schnitt und flexiblem Stretch-Cord. Dazu sehen ein hellblaues Hemd sowie ein roséfarbenes Einstecktuch chic aus. Ausgefallenes italienisches Schuhwerk, wie geprägte Monkstraps in Braun runden den Look gekonnt ab.

    Hemd von Tommy Hilfiger Tailored | Monkstraps von rosso e nero | Einstecktuch von ETON | Anzug von CINQUE



LOOK 2 - LÄSSIG-STILVOLL

Zur dunkelblauen, hochgekrempelten Chino ein gemustertes Hemd und ein sandfarbenes Sakko tragen. Dazu luftige Mokassins in einem schicken Braun-Ton kombinieren. Ein lässiger Hut gibt dem Look das gewisse Etwas an Extravaganz.

 Hose von Marc O'Polo | Hemd von seidensticker | Loafers von Fratelli RossettiHut von MAYSER | Sakko von Tommy Hilfiger