Er hält jung, fit und gesund: Sport! Allerdings stellt jede Art von Bewegung unterschiedliche Ansprüche an den Körper und seine Bedürfnisse. Wir haben deshalb für Sie die passenden Ernährungstipps für Ihre Sport-Art zusammengestellt - für ein maximal erfolgreiches Training!



FUSSBALL 

Beim Mannschaftssport ist ein gut gefüllter Kohlenhydratspeicher essenziell. In den Tagen vor dem Spiel sind "Power-Lebensmittel", wie Reis, Nudeln, Müsli oder Vollkorn-Brot empfehlenswert. In der Halbzeit des Spiels viel Wasser oder ungesüßten, kalten (Schwarz-)Tee trinken, dieser gibt viel Extra-Energie.



GOLF 

Beim Golfen brauchen Sie nicht nur eine gute Koordination, sondern auch geistige Fitness und eine gute Konzentration. Hier sind eine Handvoll Nüsse bzw. Studenten-Futter der Geheim-Tipp. Das darin enthaltene Vitamin B1 hält Sie mental fit! Und falls Sie länger in der Sonne spielen sollten: Viel trinken und eine Cap aufziehen.



TENNIS 

Hier sind Schnelligkeit und Konzentration angesagt! Neben viel trinken (Wasser, Saftschorlen im 1:2 Mix), eignen sich für kurze Seitenwechsel Lebensmittel, die sofort für Energie sorgen, wie z. B. Bananen, Fruchtschnitten, Blaubeeren oder Goji-Beeren & Co.



JOGGEN

Wer oft und lange läuft, braucht einen gut gefüllten Glykogenspeicher und eine kohlenhydratreiche Ernährung, damit der Körper bei längerer Belastung nicht auf die eigenen Aminosäuren zurückgreifen muss. Leicht verdaulich vor dem Laufen: Obst, Rührei oder ein Vollkorn-Toast mit Honig. Wichtig: Je weniger Zeit zwischen der letzten Mahlzeit und dem Startschuss liegt, desto leichter verdaulich sind die Snacks.



SCHWIMMEN

Auch wenn es sich im kalten Nass nicht so anfühlt - Sie schwitzen. Am Beckenrand sollten Getränke deshalb nicht fehlen. Idealerweise ohne Kohlensäure, um unangenehmes Aufstoßen zu vermeiden. Ob vor oder nach dem Schwimmen: proteinreiche Lebensmittel wie Pasta, Hühnchen, Eier oder nährstoffreiche Snacks wie Müsliriegel, frisches Obst oder Smoothies sind stets richtige Wahl.



BIKEN

Hier sollte der Kohlehydratspeicher gut gefüllt sein. Um während der Fahrt einfach und schnell zu Energie zu kommen, eignen sich 50 bis 80 Gramm Maltodextrin (Kohlenhydrat-Pulver aus der Apotheke) zusammen mit einer Prise Salz, gemixt mit 1 Liter Wasser. Weitere gute Snacks für zwischendurch: Eine Banane oder ein Müsliriegel. Danach schwer verdauliche Nahrung meiden.



SKILAUFEN

Ordentlich frühstücken, da Skilaufen viel Koordination, Kraft und Ausdauer kostet. Perfekt: Brot, Honig, Marmelade oder Müsli. Guter Proviant: Obst, Kekse und eine Thermoskanne mit Tee im Rucksack - dieser hält Sie schön warm, wenn es draußen kalt ist.



WANDERN

Um wackeligen Knien vorzubeugen: Starten Sie vollwertig in den Tag - z. B. mit Vollkornflocken, Obst, Beeren, Joghurt oder Dickmilch. Ideal für zwischendurch: Lebensmittel wie getrocknetes Obst, Energy-Balls, Gemüse-Chips oder Nüsse. Die enthalten Kohlenhydrate sowie Proteine für die Muskeln und gute Fette, die lange satt machen.



KLETTERN

Damit Sie auch nach der vierten Route noch leistungsfähig sind, sind Pausensnacks wichtig. Zu den top Fitmachern zählen Energieriegel und Bananen. Beide sind leicht verdaulich, reich an Kohlenhydraten sowie Mineralien und enthalten wenig Fett.



KRAFTSPORT

Vor dem Training sollten Sie Energie tanken - am besten in Form von Kohlenhydraten, die einen niedrigen glykämischen Index haben: Vollkornnudeln, -reis und -brot oder Müsli (mit Obst). Die sättigen und geben Power! Nach dem Training sind zunächst wieder Kohlenhydrate gefragt und anschließend eiweißhaltige, aber fettarme Drinks wie Molke oder Buttermilch.