Schwarz zu Weiß, Schwarz zu Schwarz - und das war's? Weit gefehlt! Wir zeigen Ihnen, mit welchen Farben Sie Ihre schwarzen Favoriten kombinieren können, um interessante Looks zu kreieren. Und so viel können wir Ihnen schon verraten: Schwarz ist alles andere als eintönig? Wir beantworten populäre Fragen zum Thema Schwarz und zeigen Ihnen fünf farbige Begleiter!



Die Farbe Schwarz kombinieren

 

Schwarz ist eine relativ universelle Farbe, die sich auch in der Herrenmode mit vielen Tönen verträgt. So fungiert Schwarz gewissermaßen als wandelbare Grundfarbe, die je nach kombiniertem Farbkontrast eine ganz neue Stimmung entfaltet. So wirken gedeckte, helle Töne als eine Art optischer Ausgleich, während dunklere oder kräftige Töne den starken Charakter von Schwarz noch einmal unterstreichen.


 

Schwarze Hosen kombinieren

 

Der Farbe Schwarz wird nachgesagt, dass sie schlank macht - was gewissermaßen richtig ist. Schwarze Flächen schlucken mehr Licht als helle Oberflächen, dadurch wirken sie kleiner und zeigen auch weniger Konturen. Dies führt dazu, dass schwarze Kleidung sie tatsächlich schlanker wirken lässt. Bei schwarzen Hosen können Männer diesen Effekt nutzen, um die Körperform zu betonen. So sorgt eine schwarze Hose zusammen mit einem hellen Oberteil dafür, dass der Oberkörper breiter erscheint, während schwarze Hosen zusammen mit dunklen Oberteilen für eine allgemein schlankere Silhouette sorgen.


 

Schwarze Hemden kombinieren

 

Für klassische Büro-Looks greifen viele Männer gerne zu Hemden in Weiß sowie Blau- oder auch Rosétönen. Schwarze Hemden finden sich hingegen häufiger in Casual-Looks, für moderne Business-Oufits ohne Anzug sowie als starke Stil-Option für einen Abend im Restaurant oder in der Bar. Wichtig hierbei: Das schwarze Hemd mit einer hellen Kontrastfarbe kombinieren - zum Beispiel zusammen mit grauen oder beigen Chinos. Denn das fügt der sehr selbstbewussten Ästhetik eine gewisse Lockerheit hinzu

 



Schwarz & Dunkelblau kombinieren


Hose von HTL | Stehkragenpullover von CiprianiSakko von BOSS | Pullover von Daniele Fiesoli


Die Mode-Regel "kein Schwarz zu Dunkelblau" galt bereits viel zu lange.. diese Farb-Kombi steht inzwischen für harmonische Looks, die zurückhaltende Eleganz und Ruhe ausstrahlen. Besonders im Winter ist sie die richtige Wahl für stilsichere Business- und Freizeit-Styles. Ob schwarzer Rolli zum navyblauen Sakko oder schwarze Stoff-Hose zum nachtblauen Kaschmir-Pullover - es lässt sich beim Kombinieren kaum etwas falsch machen. Tipp: Schuhe in Cognac oder Bordeaux sorgen für frische Akzente und brechen den dunklen Stil.



Schwarz & Camel kombinieren



Schuhe von Floris van Bommel | Pullover von Stenströms. | Mantel von KARL LAGERFELD | Jeans von Levi's


Die Farbe Camel? Langweilig - zumindest wird das der Farbe häufig nachgesagt. Nicht jedoch wenn man sie entsprechend kombiniert. Mit der sanften, neutralen Art lässt sich Camel wunderbar mit Schwarz tragen und kommt dabei gut zur Geltung. Ein Outfit bestehend aus schwarzer Jeans, Pullover mit V-Ausschnitt und schwarzen Lederschuhen, erhält mit einem Wollmantel in Camel eine farbliche Aufwertung, was den Gesamt-Look nicht allzu düster wirken lässt.



Schwarz & Rot kombinieren



Schal von bugatti | Pullover von Fred Perry | Mantel von WOOLRICH | Jeans von Baldessarini | Mütze von Marc O'Polo


Mit Rot kommt eine ordentliche Portion Power in Ihr schwarzes Outfit! Ideal für Männer, die Mut zur Farbe beweisen wollen. Der Signalton eignet sich perfekt für Accessoires - eine rote Mütze oder ein roter Schal etwa bilden einzelne Blickfänger. Wem ein leuchtendes Rot zu auffällig ist, der entscheidet sich für ein dunkleres Bordeaux.



Schwarz & Rosé kombinieren



Schuhe von Lotusse | Krawatte von CERUTTI 1881 | Anzug von Oscar Jacobson | Hemd von OLYMP


Sie wollen Ihrem schwarzen Outfit gerne einen Hell-Dunkel-Kontrast geben, Weiß ist Ihnen aber zu herkömmlich? Dann ist Rosé die richtige Farbe! Denn der zarte und feminine Ton ist inzwischen auch in der modernen Männer-Garderobe angekommen, darüber haben wir bereits in diesem Artikel berichtet. Gerade im Business ist das roséfarbene Hemd eine echte Alternative zum weißen oder blauen Hemd und bietet dem schwarzen Anzug einen hellen Gegenspieler.



Schwarz & Oliv kombinieren



Boots von Panama Jack | Pullover von Barbour | Cargohose von G-STAR RAW | Chino von Daniel Hechter | Rollkragenpullover von Marc O'Polo | Gürtel von strellson | Schnürschuhe von Tommy Hilfiger


Kaum eine Farbe strahlt mehr Lässigkeit und Maskulinität aus als Oliv - was wohl daran liegt, dass es mit Militärs-Kleidung und somit mit Natur und Abenteuer in Verbindung gebracht wird. Zu einem olivfarbenen Hemd oder Pullover sieht eine schwarze Hose mit derben Boots kernig und maskulin aus. Wer es edler mag, wählt Schnürer dazu. Chinos und Cargohosen in Oliv sehen schick zum schwarzen Rolli und Sakko aus. Accessoire-Tipp: Details wie zimtfarbene Gürtel oder cognacfarbene Schnürer harmonieren zu Schwarz-Oliv-Kombinationen besonders gut und greifen den erdigen Look auf.



Sie suchen nach mehr Stil-Inspiration? Dann könnten Sie auch diese Artikel interessieren:

 

1 Teil, 2 Looks: Office & Homeoffice

 

Urban Hiking: Wandern in der Stadt

 

So kleiden Sie sich wie die Italiener