In den letzten Jahren haben Themen wie Nachhaltigkeit und Naturverbundenheit immer stärker an Bedeutung gewonnen - auch in der Mode. Deshalb sind Naturfarben ohnehin einer der Trends der Stunde, der durch den Beginn der Herbstsaison noch einmal deutlich an Fahrt aufnimmt. Während wir in den Frühlings- und Sommermonaten gerne auch einmal zu auffälligen, kontrastreichen Farben greifen, wird es im Herbst etwas unaufgeregter. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Herbstmode 2020 weniger Lebensfreude ausstrahlt. Denn Naturfarben und Erdtöne sind deutlich vielfältiger, als die Bezeichnungen andeuten. Wir verraten Ihnen deshalb in unserem Artikel, was Sie über Naturtöne wissen müssen und zeigen Ihnen anschließend, wie Sie die herbstlichen Farben dieses Jahr am besten kombinieren.  



WAS SIND NATURFARBEN UND ERDTÖNE?

 

Generell gelten alle Töne als Naturfarben, die so oder ähnlich in erheblichem Maße in der Natur vorkommen. Natürlich treten auch grelle und ungewöhnliche Farben in Flora und Fauna auf, beispielsweise bei Blüten von Blumen und Pflanzen oder als Warnfarben bestimmter Tiere. Allerdings stellen diese Fälle im Gesamtbild eher seltene Ausnahmen dar - subtilere und gedeckte Farben dominieren das Erscheinungsbild der Natur. Doch keine Angst, auch schlichte Farben können ziemlich vielfältig sein.

 

Das gilt übrigens auch für Erdtöne: Wer dabei nur an Braun und Beige denkt, macht die Rechnung eindeutig ohne Geologen. Denn auch Minerale gehören zur Bodensubstanz unserer Erde und erweitern die Palette der Erdtöne um blaue, rote oder grüne Farbvarianten. So muss die naturverbundene Mode keinesfalls ein Ton-in-Ton-Look sein.



WELCHE FARBEN TRÄGT MAN IM HERBST 2020?

 

Rot- und Orangetöne

 

Wie farbenfroh die Natur im Herbst ist, sehen wir jedes Jahr am Laube der Bäume. Sobald sich der Sommer verabschiedet, wechselt die Farbe unserer Wälder vom satten Grün in unterschiedlichste Töne von Rot bis Orange - und diese entdecken wir nun auch in den Trendfarben für den Herbst 2020. Der Vorteil dabei: Obwohl diese Nuancen eine angenehme Natürlichkeit ausstrahlen, eignen sie sich trotzdem als Akzentfarben, die auch einem subtilen Outfit Lebendigkeit verleihen.

 

Beige und Braun

 

Nicht nur Klassiker im Herbst, sondern auch Klassiker in Sachen Naturfarben: Beige- und Brauntöne symbolisieren Ruhe, Ausgeglichenheit und Bodenständigkeit. Somit passen Sie perfekt in die Zeit, wenn wir uns wieder mehr Zeit für uns nehmen, um Trubel und Ausgelassenheit des Sommers hinter uns lassen. Und durch ihren zurückhaltenden, neutralen Charakter passen die Erdtöne dabei in jeden Look.

 

Dunkles Blau

 

Das renommierte Pantone Color Institut aus Kalifornien hat ?Classic Blue? zur Farbe des Jahres 2020 erklärt - und das gilt nicht nur für die Sommermonate. Denn mit seinem satten, dunklen Blau erinnert der Ton auch im Herbst an tiefe Seen oder den Abendhimmel kurz vor Sonnenuntergang. Damit ist Dunkelblau eine ideale Grundfarbe für herbstliche Looks, die wir dieses Jahr immer wieder gerne sehen.



WIE KOMBINIERT MAN ERDTÖNE UND NATÜRLICHE FARBEN?

 

Da die Trendfarben der Herrenmode für den Herbst 2020 eher unaufgeregt und schlicht sind, eignen sie sich gut für verschiedenste Outfit-Kombinationen. Sie ergänzen sich gegenseitig, statt in der Vordergrund zu drängen - daher können auch die einzelnen Komponenten unserer herbstlichen Looks gut untereinander kombiniert werden.


NATURVERBUNDENHEIT

 


Mit den Tönen herbstlicher Wälder kreieren wir den farbenfrohen Look für echte Naturburschen. Die Basis bildet ein simples Langarmshirt von NAPAPIJRI, der orangene Troyer von Marc O?Polo sorgt in Kombination mit einer tannengrünen HILTL-Hose aus Cord für starke Akzente. Geerdet wird das Outfit durch einen halbgefütterten Parka von MILESTONE sowie robuste Schnürboots aus dem Hause Panama Jack.



CASUAL BUSINESS

 


In unseren Businesslook dominieren ruhige, neutrale Farbtöne, die beweisen, wie dynamisch "Grau in Grau" aussehen kann. Zum BOSS-Rollkragenpullover kombinieren wir eine Wollhose von Carl Gross, die durch ein dezentes Karomuster besticht. Das Twill-Sakko von Baldessarini sowie ein klassischer Derby von LLOYD aus hochwertigem Kalbsleder verleihen ihrem Look die nötige Eleganz. Und mit dem Mantel von strellson aus einem Woll-Kaschmir-Mix sind Sie auch für kältere Temperaturen bestens ausgestattet.



RUSTIKALE LÄSSIGKEIT

 


Für das dritte Outfit im Bunde vereinen wir herbsttaugliche Klassiker der Herrenmode mit Tönen, die Selbstbewusstsein und Charakter ausstrahlen. Als neutrale Grundlage fungieren der cremefarbene Pullover von JOOP! sowie die Premium-Jeans von Tramarossa. Dazu liefern die MILESTONE-Lederjacke und Chelsea Boots von rosso e nero kernige Akzente mit Stil. Der CINQUE-Schal vollendet nicht nur ihren Look, sondern schützt natürlich auch gegen den frischen Herbstwind. 



Interessieren Sie sich für weitere Inspirationen zur Herbstmode? Dann schauen Sie doch gleich bei einem dieser aktuellen Themen vorbei:

 

Edle Jeans für elegante Herbst-Outfits

 

Style-Guide: So tragen Sie den Lagen-Look richtig

 

Unser Jacken-Quartett für den Herbst