Klar, man weiß: Natürliche Stoffe sind eine gute Wahl. Doch warum ist das eigentlich so? Was genau bringt der Griff zur Naturfaser Ihnen als Konsument? Wir klären auf und bieten 5 spannende Fakten zum Thema!

 

Welche natürlichen Fasern gibt es?

 Baumwolle und Leinen werden stets zuerst genannt, wenn es um Naturstoffe geht. Doch auch tierische Wolle, zum Beispiel vom Schaf oder den Kaschmirziegen, zählt dazu. Ebenso natürlich sind Stoffe pflanzlicher Herkunft, also beispielsweise Hanf, Ramie (eine Bastfaser), Tencel (auf Grundlage von Eucalyptusholz) und Modal (aus Buchen-Zellulose). Ein Material, das es sowohl synthetisch als auch natürlich gibt, ist die Seide: Die "echte" Seide wird aus dem Kokon der Seidenraupe gewonnen und ist somit eine tierische Faser.

 

PRODUKTE AUS NATÜRLICHEN FASERN

T-Shirt aus Modal von HOM | Jeans aus Hanf-Stretch von BOSS | Hose aus Schurwolle von strellsonEinstecktuch aus Seide von LANVIN 

 

Wie verträglich sind natürliche Fasern?

"In Leinen schwitzen Sie nicht" - das wird oftmals von Modelabels und Shops, so wie auch von uns, groß beworben. Doch dieser praktische Effekt, der das Erscheinungsbild im Sommer verbessert, ist nicht der einzige Vorteil von Naturfasern. Besteht in undurchlässiger Synthetik keine ausreichende Luftzufuhr und die sich bildende Hitze zwischen Stoff und Haut wird nicht richtig abtransportiert, entsteht dort ein feucht-warmer Raum, in dem sich durch Reibung juckende Irritationen bis hin zu Entzündungen bilden können. Auch chemische Zusätze, die bei der Herstellung von synthetischen Stoffen oft verwendet werden, sowie zurückgebliebene Schadstoffe, können ein negativer Reiz für die Haut sein und sogar allergische Reaktionen auslösen -  bei natürlichen Stoffen ist das Risiko dafür deutlich geringer. Achtung: Auch Naturfasern wie Baumwolle werden manchmal besonders "ausgerüstet", also behandelt, um bestimmte Farben oder Beschaffenheiten zu erzeugen. Dann kann es gegebenenfalls ebenfalls zu Unverträglichkeiten kommen. Wenn Sie es ganz clean haben möchten, greifen Sie zur Bio-Baumwolle.

 

PRODUKTE AUS BIO-BAUMWOLLE

Trunk-Pants von Mey | Jeansshorts von Replay | Pullover in Beige von Marc O?PoloSweatjacke von RAGMAN

 

Wie umweltschonend sind natürliche Fasern?

Im Gegensatz zu synthetischen Fasern lassen sich solche, die aus natürlichen Quellen wie Pflanzen oder von Tieren gewonnen werden, beinahe zu 100% biologisch abbauen - schließlich bestehen sie aus verrottbaren Organismen. Mit der Hinwendung zu Kleidung aus natürlichen Fasern reduzieren Sie also die Umweltbelastung und können Ihren Kauf noch mehr genießen.

 

Wie langlebig sind natürliche Stoffe?

Weil Naturfasern wie Leinen oftmals im Verkauf etwas teurer sind, als ein vergleichbares Teil aus Polyester, schreckt man oft davor zurück. Dabei können sie sich rein rechnerisch viel mehr lohnen, denn pflanzliche Fasern sind für Ihre Langlebigkeit bekannt. Die Struktur des Gewebes erlaubt eine besondere Reißfestigkeit, sodass zum Beispiel Löcher an Spannungsstellen wie Schultern, Ellbogen und Achseln seltener vorkommen. Dies gilt allerdings nicht für tierische Wolle, die durch ihre elastische Beschaffenheit zu Rissen neigt.

 

PRODUKTE AUS REISSFESTEM LEINEN

Bermudashorts von ALBERTOWeste von Marc O?Polo | Kurzarmhemd mit Print von FYNCH HATTON | Gestreiftes Hemd von POLO RALPH LAUREN 

 

Wie funktional sind Naturfasern?

Naturfasern lassen Sie nicht nur gut aussehen, sondern begleiten Sie auch durch den Alltag und andere Aktivitäten! Denn die Funktionalität der Fasern passt sich Ihrem Lebensstil an. Die Saugfähigkeit von Baumwolle unterstützt Sie bei allen Vorhaben, bei denen Sie ins Schwitzen oder in den Regen kommen. Die Knitterfestigkeit und geringe Schmutzanfälligkeit von Wolle kann zum Beispiel im Alltag mit Kindern von Vorteil sein. Auch Baumwolle lässt sich leicht reinigen und behält selten Rückstände zurück, sodass ruhig mal etwas daneben gehen darf.

 

PRODUKTE AUS WOLLE

Jogpants von American Vintage aus Merinowolle | Anzug von Carl Gross mit Obermaterial aus Schurwolle | Hose von Pierre Cardin aus Schurwolle