Draußen wird es Herbst! Und damit wir uns gegen alle Witterungen rüsten können, greifen wir pünktlich zur goldenen Jahreszeit wieder zu unseren praktischen Mänteln. Vom Trenchcoat bis zum Regenmantel: Wir zeigen Ihnen die 5 gängigsten Modelle und wie man(n) sie am besten kombiniert.



KLASSISCH: WOLLMÄNTEL

Die beliebten Allrounder für jeden Anlass kommen meist edel und gerade geschnitten daher. In gedeckten Tönen wie Dunkelblau, Grau oder Schwarz sind sie für das Business optimal. Doch auch in hellen Naturtönen kann man stilvoll auftreten. Der sportliche Look wird mit einem Wollmantel mit Reißverschluss unterstrichen. 


Styling-Tipp: Elegant sehen die Klassiker über hochwertigen Anzügen oder zu feinen Stoffhosen aus. Für einen cooleren Look tragen Sie die Designs einfach zur Jeans, simplen Rolli und coolen Boots!


Hose in Beige von ALBERTO | Gürtel in Schwarz von Lloyd | Schuhe in Schwarz von Floris van Bommel | Mantel in Camel von JOOP! | Hemd in Violett von OLYMP | Sakko in Schwarz von JOOP! 



STYLISH: TRENCHCOATS

Untrennbar mit dem Trenchcoat ist der Begriff Gabardine verbunden. Denn traditionell wird ein Trenchcoat aus dieser Gewebeform hergestellt, deren steiles schräg verlaufendes Webmuster charakteristisch ist. Da es äußerst strapazierfähig ist, wurden selbstverständlich schnell die britischen Streitkräfte auf den Stoff aufmerksam. So wurde der Trenchcoat, der Grabenmantel, geboren.

Noch heute erinnern die Sturmlaschen am Kragen ebenso wie die Befestigungsringe am Gürtel bei klassischen Schnitten daran, dass hier Ausrüstungsgegenstände und Rangabzeichen der Soldaten befestigt werden konnten. Heute wird der zeitlose Überzieher immer wieder neu interpretiert.


Styling-Tipp: Zu kernigen Jeans und robusten Chelsea Boots gemixt, wird der "British Chic" perfekt unterstrichen.

Rollkragenpullover in Oliv von BOSS | Chelsea Boots in Braun von Floris van Bommel | Trenchcoat in Braun von strellson | Gürtel in Braun von BOSS | Mütze in Grau von Quiksilver | Jeans in Blau von BRAX 



SPORTLICH: DAUNENMÄNTEL

Federleicht trotz bauschiger Füllung und an frischen Tagen wärmen sie uns - die Rede ist von Daunenmäntel. Sie geben jedem Outfit eine sportive Note. Und mittlerweile gibt es dank Innovativer Varianten auch Modelle ohne tierische Daunen!


Styling-Tipp: Für legere City-Looks die Mäntel zu Chinos mit Sneakern tragen - ergibt einen Mix aus chic & locker!

Chino mit Karomuster von ALBERTO | Bauchtasche in Schwarz von Marc O' Polo | Sneaker in Schwarz von bugatti | Daunenmantel in Schwarz von BOGNER | Pullover mit Print von HUGO | Hut in Schwarz von Fred Perry 



LÄSSIG: PARKAS

Früher wurden die gefütterten Anoraks von den Eskimos getragen - das Wort "Parka" bedeutet übrigens "Hitze". Später wurden sie von der US-Armee und der Bundeswehr übergeworfen. Klassisch kommen die Mäntel in Khaki mit Kapuzen und aufgenähten Taschen daher.


Styling-Tipp: In Kombi mit Jeans, Schal und Schnürboots wird der lässige Stil perfekt in Szene gesetzt.

Jeans in Schwarz von GARDEUR | Schal in Schwarz von Barbour | Schuhe im Material-Mix von bugatti | Mantel in Oliv von AIGLE | Brille in Schwarz von Ray-Ban | gestreiftes Longsleeve von Armor Lux 


PRAKTISCH: REGENMÄNTEL

Der Name ist Programm - funktionale Materialien wie beispielsweise gewachste Baumwolle sorgen für einen wasserabweisenden Effekt. Haupt-Ausstattung: eine Kapuze sowie zwei seitliche Taschen.


Styling-Tipp: Da es weniger um Eleganz geht, passt so ziemlich alles unter die Wind- und Wetter-Modelle. An verregneten Tagen ergänzen warme Strickpullis und praktische Gummistiefel den Outdoor-Style.

Hose in Braun von Armani Exchange | Hoodie in Beige von BOSS | Chelsea Boots von AIGLE | Regenmantel in Beige von STUTTERHEIM | Handschuhe in Braun von JOOP! | Regenschirm mit Karomuster von Barbour