Die kalte Jahreszeit ist Pullover-Zeit, so viel ist klar. Und Pullover sind - vor allem was die Designs angeht - äußerst vielfältig, denn sie überzeugen im Herbst und im Winter nicht nur durch ihre wärmenden Eigenschaften. Um den grauen Tagen entgegen zu wirken, greifen wir daher gerne zu Pullovern mit Mustern und bringen so Leben in unseren Look. Von Klassikern wie Karo und Streifen über Varianten im unverwechselbaren Norweger-Look bis hin zu komplexen All-Over-Designs gibt es verschiedene Optionen, die Ihrem Outfit ganz eigene Akzente verleihen. Aber wie kombiniert man diese verschiedenen Muster am besten? Lassen Sie sich von unseren Pullover-Stilen inspirieren.



Wie kombiniert man einen NORWEGER-PULLOVER?



Boots von Timberland | Parka von N.Z.A. | Pullover von WOOLRICH | Langarmshirt von Bogner | Cordhose von Baldessarini


Der Norweger-Pullover überzeugt vor allem durch sein charakteristisches Muster, dass sofort winterliche Stimmung aufkommen lässt. Außerdem versprüht es rustikalen Charme - den sie auch mit dem Rest ihres Outfits aufgreifen. Damit sich das Norweger-Design voll entfalten kann und im Mittelpunkt des Looks steht, wählen wir schlichte Unifarben für die restlichen Stücke. Eine Cordhose und derbe Boots sorgen für kernige Details, während ein Parka mit Fellimitat den Outdoor-Stil perfekt ergänzt. So sind sie selbst für winterliche Temperaturen gewappnet.



Wie kombiniert man einen KARO-Pullover?



Chelsea Boots von Panama Jack | Wollmantel von Oscar Jacobson | Pullover von Ben Sherman | Rollkragenshirt von Fynch Hatton | Hose von JOOP!


Das Karomuster wirkt oft traditionell, es kann aber auch ganz anders! In dezenten Ausführungen und mit den richtigen Kombinationsstücken verleiht es modernen Looks tolle Akzente, die begeistern. Für schlichte Eleganz in unserem selbstbewussten Casual-Outfit mit Karo-Pullover sorgen Chino, Wollmantel und der trendige Rollkragenpullover. Um ein passendes Pendant für das Karomuster des Pullovers zu integrieren, setzen wir außerdem auf Desert Boots - die perfekte Melange zwischen robusten Materialien und filigraner Silhouette.



Wie kombiniert man einen Pullover mit ALL-OVER-Muster?



Boots von CAT | Hemd von ETON | Pullover von Roberto Collina | Daunenjacke von Peak Performance | Chino von Mason's


Pullover mit All-Over-Prints sind sicher nichts für jedermann. Die verspielten Designs stellen aber definitiv einen Blickfang dar, der für einzigartige Looks sorgt. Die richtige Mischung aus schlichten Basics - in unserem Fall Hose und Hemd - sowie auffälligen Stücken - wir haben uns für eine Daunenjacke in Orange entschieden - machen hier das Gelingen des Outfits aus. Als bodenständiges Element fungieren außerdem die festen Boots in klassischen Erdtönen, in denen sie bequem durch Herbst und Winter schreiten.



Wie kombiniert man einen STREIFEN-Pullover?



Desert Boots von Sioux | Steppjacke von Calvin Klein | Pullover von Maerz | Langarm-Poloshirt von Ragman | Jeans von ALBERTO


Die letzte Variante in unserem mustergültigen Vierergespann ist der Streifenpullover. Unser Highlight-Modell setzt dabei nicht auf ein durchgängiges Musters, sondern auf ein außergewöhnliches Farbenspiel herbstlicher Töne. Passend dazu kombinieren wir Basics in einigen der Trendfarben dieser Saison. Eine helle Jeans sowie die Steppjacke und ein Paar Desert Boots in Dunkelblau vervollständigen ihren Casual-Look zum gestreiften Pullover.



Sie suchen weitere Stil-Inspiration für Herbst und Winter? Dann könnten Sie auch diese Artikel interessieren:

 

So pflegen Sie Ihre Lederjacke richtig

 

Troyer: So kombinieren Sie den Pullover

 

Urban Hiking: Wandern in der Stadt