Wir geben es zu: Das Wort Funktionskleidung hört sich im ersten Moment nicht sonderlich stilvoll an. Doch funktionale Kleidung ist schon längst nicht mehr nur etwas für Wanderer und Naturliebhaber. Viele schätzen die praktischen Details auch im Alltag. Doch welche Funktionen gibt es überhaupt? Wir klären die wichtigsten Funktionen von Kleidung und zeigen stylishe Vertreter.


Funktionelle Kleidung mit GORE-TEX, PLUMTECH & THERMORE


GORE-TEX ist eine spezielle Membran, die funktionelle Kleidungsstücke winddicht und wasserdicht macht. Zusätzlich dazu sind die Styles atmungsaktiv, sodass Nässe zwar nicht eindringen, Dampf oder Schweiß aber nach außen entweichen kann. Übrigens: Wir haben nicht nur GORE-TEX-Jacken. Auch GORE-TEX-Schuhe und GORE-TEX-Mützen profitieren von den Funktionen der Membran! 


Funktionskleidung mit GORE-TEX:  schwarze Schiebermütze von Göttmann | dunkelblaue Jacke von bugatti | braune Desert Boots von dubarry


Mit der PLUMTECH-Technologie geht das tierfreie SAVE THE DUCK auf ein Füllmaterial, das genauso weich ist wie Tierfedern und die gleichen wärmeisolierenden Eigenschaften besitzt, aber eben keinerlei tierische Materialien beinhaltet. Die technischen Fasern sind wärmer, atmungsaktiver und hygienischer als echte Daunen. Zusätzlich sind sie auch wasserdicht. Bei manchen Modellen bestehen die Fasern sogar aus recyceltem Material.


Funktionsbekleidung mit PLUMTECH von SAVE THE DUCK: khakifarbene Steppjacke | dunkelblaue Steppweste Steppjacke in Navy aus recyceltem Material


THERMORE hat mehrere, innovative Technologien entwickelt. Eine davon ist der Thermal Booster - dabei hat die Jacke eine clevere Isolierung, die sich den Wetteränderungen anpasst. Bei niedriger Temperatur erzeugt die Funktionswattierung bis zu 20 Prozent mehr Wärme. Diese Wärme wird gehalten bis die Temperaturen wieder steigen und es nicht mehr benötigt wird. So wird ein optimales Tragegefühl gewährleistet.


Funktionskleidung mit THERMORE: schwarzer Parka von EA7 orangefarbene Steppweste von CINQUE Parka in Navy con Napapijri


Weitere Begriffe bei Funktionskleidung

 

Funktionskleidung: wasserabweisend vs. wasserdicht


Dass wasserdichte oder wasserabweisende Kleidung in irgendeiner Art und Weise vor Nässe schützt, das ist klar. Doch worin liegt der Unterschied? Bei wasserdichten Schuhen sollte selbst bei Starkregen keine Flüssigkeit durchkommen. Da saugt sich nämlich nur die Oberfläche voll, das Innere bleibt aber trocken. Bei wasserabweisenden (auch wasserfesten) Jacken perlt Wasser und Schmutz an der Oberfläche ab. Bei Dauerregen kann es aber leider nicht ausgeschlossen werden, dass das Innere mit der Zeit nass wird.


Wasserabweisende Funktionskleidung (linke Seite): schwarzer Rucksack von EASTPAK nachtblaue, glänzende Daunenjacke von Peak Performance graue Wanderhose von ALBERTO


Wasserdichte Funktionskleidung (rechte Seite): maisgelbe Regenjacke von K-WAY graubraune Desert Boots von LLOYD | khakifarbener Parka von AIGLE


Winddichte, funktionelle Kleidung


Winddichte Jacken haben viele Details, die dafür sorgen, dass der Wind nicht durchkommt. Nicht jede Jacke hat alle Merkmale - dennoch kann man an ein paar Details die Winddichtigkeit überprüfen.


Winddichte Funktionskleidung: hellbraune Steppjacke von camel active Funktionsjacke in Schwarz-Hellgrau von adidas Golf | anthrazitfarbener Daunenparka von Nobis | dunkelblaue Hose von ALBERTO Golf


Es gibt zusätzliche Riegel oder Bündchen am Ärmelabschluss, sodass man sie bei Wind enger machen kann. Außerdem bestehen sie aus einem festen Obermaterial und einer winddichten Membran, die dennoch atmungsaktiv ist. Hinter dem Reißverschluss, den man meistens auch weit nach oben zuziehen kann, befindet sich Extrastoff bzw. eine Blende, sodass der Wind nicht durchkommt. Kordeln, die innen befestigt sind, können außerdem noch zugezogen werden, damit die Jacke enger sitzt und weniger Wind von unten durchkommt. Optional gibt es oft auch an winddichten Jacken eine Kapuze.  


Zusätzlich gibt es noch mehr Funktionsbekleidung, die winddicht ist - wie beispielsweise Schuhe, Oberteile, Hosen und mehr.


Wärmeisolierende Funktionsbekleidung


Bei Funktionskleidung, die wärmeisolierend ist, ist eine spezielle Wattierung verarbeitet, die Wärme speichert. Auch Fasern oder Materialien an sich können die Thermoregulierung des Körpers unterstützen und wärmen. So bleibt das angenehme Tragegefühl auch bei Wind und Wetter erhalten.


Wärmeisolierende Funktionskleidung: schwarze Skisocken aus Merinowolle von wapiti  dunkelgrüne Steppjacke von GEOX weiße Daunenjacke von PEUTEREY | royalblaues Longsleeve von FALKE | Pants in Navy von UYN


Funktionale Kleidung zum Wenden oder Verstauen


Eine weitere coole Funktion von Kleidung ist das Wenden. Wir haben im Shop einige Styles, die Ihnen gleich zwei Looks liefern - wie beispielsweise Blousons, Westen oder Caps.


Funktionale Kleidung zum Wenden: beige-marineblaue Cap von Göttmann Puffer Jacket in Marineblau von Nobis | Weste von HACKETT LONDON in Dunkelrot und Navy | silber-schwarze Daunenjacke von KARL LAGERFELD  | Bucket Hat von Barbour in Marineblau-Sand


Bei einigen Produkten von SAVE THE DUCK, die von Haus aus schon superleicht sind, bekommen Sie einen Beutel mitgeliefert. In den können Sie die Jacke platzsparend verpacken.


Jacken zum Verstauen von SAVE THE DUCK: rote Steppjacke blaue Steppjacke | nachtblaue Steppjacke


Ihnen geht es vorrangig um Jacken mit Funktionen? Dann entdecken Sie unsere Auswahl an Funktionsjacken