230
Top Marken
30 Tage Kostenfreie Rücksendung
Kostenloser Versand
Kostenlose Beratung
Kostenlose Modeberatung 0800 / 999 66 33
FILTER 1217 Artikel gefunden
SORTIERUNG Neueste zuerst
PREIS
SCHLIESSEN
MUSTER
SALE
SCHLIESSEN
Weitere Filter anzeigen
1217 Artikel gefunden
Sortiert nach - Neueste zuerst
Neueste zuerst
Preis aufsteigend
Preis absteigend
Marken aufsteigend
Marken absteigend
Reduziert zuerst

Wir sprechen mit Renata DePauli, Gründerin von herrenausstatter.de, über die Königsdisziplin der Outfits: Anzüge für Herren. 


Aus welchen Teilen besteht der klassische Herrenanzug?

Der typische Zweiteiler besteht aus Sakko und Anzughose. Wer es einen Hauch edler wünscht, kann den Zweiteiler um eine Weste erweitern. Der Dreiteiler wird vor allem bei edlen Veranstaltungen gerne gesehen. Hier ein kurzer Überblick über die Anzugteile:


Sakko

Sakkos sind mit zwei oder drei Knöpfen erhältlich, wobei der unterste Knopf niemals geschlossen werden darf. Das liefert die nötige Bewegungsfreiheit und sieht nicht zu streng aus. Die Ärmel sollten am Ansatz des Daumenknochens abschließen; werden Hemden mit Umschlagmanschette getragen, dürfen diese bis zu einem Zentimeter unter dem Ärmel hervorragen. Zudem kann zwischen einem Einreiher- und einem Zweireiher-Sakko unterschieden werden. Das Einreiher-Sakko ist überwiegend bei Anzügen zu sehen, aber auch das Zweireiher-Sakko mit seinem breiten Reverskragen erhält sein Revival. Jeder Mann kann es tragen und durch die Knöpfung einen individuellen Look erzeugen: Beim 6 on 2 wird der mittlere äußere Knopf geschlossen, beim 6 on 1 der untere äußere Knopf – dieser Look wirkt sehr lässig und verlängert die Silhouette optisch, für kleine oder untersetzte Männer optimal. Der breite Reverskragen wirkt sehr edel und lässt auf eine Anzugweste verzichten.


Weste

Die Anzugweste ist keine Pflicht zum Anzug, für schicke Anlässe jedoch ein stilvolles Accessoire, das farblich perfekt auf den Anzug abgestimmt sein sollte. Wer die Weste also separat kauft, sollte darauf achten, dass sie entweder einen klaren Kontrast erzielt oder besser gleich einen Dreiteiler wählen. Durch den Taillenriegel kann die Weste auf eine körpernahe Form angepasst werden, sodass auch ohne Sakko eine schöne Silhouette erzeugt wird.


Hose

Die klassische Anzughose ist mit Bundfalten versehen. Dadurch sitzt diese an Hüfte und Taille deutlich lockerer als moderne Anzughosen ohne Bundfalten. Im Stand sollte der Hosensaum leicht auf dem Fußrücken aufliegen und nicht den Schuhabsatz berühren. Damit die Hosentaschen nicht ausbeulen, sollte auf große Portemonnaies und einen sperrigen Schlüsselbund verzichtet werden. Besser auf ein Geldetui und nur den wichtigsten Schlüssel reduzieren und das Handy in der Innentasche des Sakkos verstauen.


Am wichtigsten ist wohl der Sitz eines guten Anzugs. Worauf müssen Herren bei der Passform von Anzügen achten?

Herrenanzüge sind in den Passformen Regular-Fit, Comfort-Fit, Slim-Fit und Extra-Slim-Fit erhältlich. Für einen geraden Sitz sorgen die Schnitte Regular-Fit und Comfort-Fit, wobei Regular-Fit vergleichsweise etwas taillierter geschnitten ist. Für einen jungen, modernen Auftritt sind Slim-Fit-Anzüge die richtige Wahl. Hier sitzt nicht nur das Sakko sehr körpernah, auch die Hose ist etwas enger geschnitten als bei Comfort-Fit-Anzügen. Um die männliche Silhouette besonders in Szene zu setzen, greifen Herren gerne zu Anzügen in Extra-Slim-Fit. Sie haben eine sehr schmale Schulterpartie und die Taille ist deutlich körperbetont geschnitten.

Anzüge im Baukastensystem ermöglichen die Auswahl unterschiedlicher Größen von Sakko und Hose. Denn oftmals passt das Sakko in Größe 56, die Hose muss jedoch eine 110 sein. Mit dem Baukasten können Sakko und Anzughose individuell kombiniert werden und sorgen für einen gepflegten Eindruck beim Gegenüber. Für große Männer bieten viele Marken die Kollektion „Big & Tall“ an. Diese ist extra für große Männer gefertigt, damit die Ärmel- und Beinlängen optimal sitzen.


Einige Tipps für die perfekte Passform des Herrenanzugs:

1.    Umschlagmanschetten sollten mindestens 1 cm unter den Sakko-Ärmeln hervorragen

2.    Sakko-Revers sollte flach im Nacken aufliegen

3.    Der Platz zwischen Hemdkragen und Hals muss einen Finger breit sein

4.    Gesäß sollte vom Sakko bedeckt sein

5.    Hosensaum sollte 1 bis 1,5 cm über der Absatzoberkante des Schuhs enden

6.    Krawatte muss minimal über dem Hosenbund enden

7.    Schulternaht sollte direkt auf den Schultern sitzen

In welchen Materialien sind Herrenanzüge erhältlich?


Die Gewebe Baumwolle und Schurwolle werden überwiegend zum Schneidern von Anzügen genutzt. Schurwolle ist in verschiedene Feinheitsstufen zu unterscheiden, die z. B. mit der Kennung „Super 140“ bezeichnet wird. Je höher die Zahl ist, desto feiner ist die Schurwolle und desto angenehmer ist der Tragekomfort des Anzugs.
Wer es etwas ausgefallener mag, wählt einen Anzug aus Cord oder Samt. Für den Winter eignet sich Flanell, im Sommer eher luftiges Leinen. Auch wenn der Herrenanzug meist unifarben ist, kann durch die Wahl des Stoffes Individualität ausgedrückt werden – hervorragend!

Welche Herrenanzüge sind zu welchen Anlässen bestens geeignet?

Der Anlass entscheidet über die Farbe und das Material des Anzuges sowie die Form des dazugehörigen Sakkos. Im Business überwiegen dunkle, seriöse Farben wie Dunkelblau, Anthrazit. Dazu passt ein weißes oder hellblaues Hemd, um den Fokus auf das Gesicht zu richten. Im Sommer sind Anzüge in Hellgrau oder Braun viel im Office gesehen.
Bei Hochzeiten werden dunkle Herrenanzüge gerne mit knalligen oder Pastell-Farben kombiniert. Hier kann es auch gerne der Leinen-Anzug sein, der für einen lockeren, dennoch schicken Auftritt sorgt. Aber auch der Nadelstreifenanzug ist ein klassischer Begleiter zu Hochzeiten.
Wenn es der Dresscode erlaubt, kann bei glamourösen Abendveranstaltungen auf den Smoking oder Frack verzichtet werden und zu einem eleganten schwarzen Anzug gegriffen werden. Hier ist es auch der Material-Mix, der für Staunen sorgt: das Sakko aus feiner Schurwolle, das Revers aus glänzender Seide. Mit einem weißen Hemd und Seidenkrawatte ist das Outfit perfekt!
Wer denkt, dass Anzüge für einen langweiligen Einheitsbrei sorgen, der irrt. Karo- oder Glencheck-Muster sind durchaus im Trend und ein echter Hingucker. Im Slim-Fit-Schnitt wirken diese sehr modern und harmonieren perfekt mit einem peppigen Hemd.

Wie wählen Männer das passende Hemd zum Herrenanzug?

Bei der Hemden-Wahl kommt es auf Farbe, Kragen und Schnitt an. Damit alles an seiner Stelle sitzt, sollte mindestens ein Regular-Fit gewählt werden. Comfort-Fit-Hemden knittern und verwurschteln schnell unter dem Sakko und tragen zu einer unschönen Silhouette bei. Der Kragen wird je nach Anlass gewählt: Haifisch-Kragen oder Kent-Kragen sind klassisch und immer eine gute Wahl. Aufgrund der Breite des Haifisch-Kragens passt ein breiter Krawattenknoten, beim Kent eine eher schmale Krawatte mit dünnem Knoten. Auf Button-Down-Hemden ist besser zu verzichten. Sie wirken zu sportlich und werden besser mit einer Jeans kombiniert. Die Farbe ist individuell am Anlass und Charakter auszurichten. 

Welche Accessoires hübschen den Herrenanzug auf? 

Der Klassiker ist immer wieder: Schuhe und Gürtel müssen im gleichen Farbton auftreten. Werden Krawatte und Einstecktuch gleichzeitig getragen, sollten auch diese farblich harmonieren. Ein weiteres Accessoire sind edle Manschettenknöpfe, die unter den Sakko-Ärmeln hervorblitzen. Manschettenknöpfe aus Perlmutt oder mit dem Familien-Emblem wirken besonders edel. Eine hochwertige Armbanduhr wirkt natürlich auch hervorragend zum Outfit. Wer den Charme vergangener Jahrzehnte schätzt, kann zum Dreiteiler auch eine Taschenuhr tragen, deren Kette elegant die Anzugweste ziert.


Wie pflegen Herren Anzüge richtig?


Die Pflegehinweise auf dem Etikett sollten immer beachtet werden. Denn je nach Material können diese stark variieren. Kleine Flecken können mit Seife und etwas Wasser schnell ausgewaschen werden; Fusseln mit einer Fusselbürste. Ein- bis zweimal im Jahr sollten Männer den Anzug in die Reinigung geben. Kleiner Tipp: die Sommeranzüge im Herbst, die Winteranzüge im Frühling. Zu diesen Jahreszeiten werden die Anzüge eh nicht benötigt. 

Welche Marken für Herrenanzüge finden Männer bei herrenausstatter.de?

Grundsätzlich ist zu sagen: Es entscheidet nicht die Marke über den Anzug, sondern die Farbe und das ausgewählte Gewebe. Jedoch gibt es einige Brands, d sich auf Anzüge für verschiedene Anlässe spezialisiert haben. So haben sich die Labels TIGER OF SWEDEN und bugatti auf die unterschiedlichen Körperformen der Männer spezialisiert und ermöglichen Herren Anzüge in einem breiten Sortiment an Passformen und Schnitten. Für die Business-Welt empfehle ich insbesondere die Marken strellson, DIGEL und Roy Robson. Die Klassiker HUGO BOSS, LAGERFELD, bruno banani oder pierre cardin sind ebenfalls stets einen Kauf wert.
Als Hochzeitsgast oder Bräutigam sind Männer mit Anzügen von WILVORST perfekt gekleidet! Die deutsche Marke verkörpert die Eleganz vergangener Jahrhunderte und überträgt diese auf moderne Schnitte und einzigartige Stoffe – für edle Veranstaltung also eine erstklassige Wahl!

Warum sollten Herren Anzüge bei herrenausstatter.de kaufen?

Mein Mann und ich haben es uns zur Aufgabe gemacht, Männer mit den besten Marken einzukleiden. Dabei bieten wir eine enorm große Vielfalt an unterschiedlichen Labels und Kollektionen an, für eine maximale Auswahl. Dabei achten wir sowohl auf die unterschiedlichen Passformen und Schnitte für jeden Körpertyp, aber auch auf die Farben und Stoffe, um die Individualität der Männer zu unterstreichen. Ein Herrenanzug ist nicht nur eine Kombination aus Sakko und Anzughose. Es ist die Investition in ein formvollendetes Kleidungsstück, das Sie, lieber Männer, ein Leben lang begleitet, um bei jedem Anlass einen guten Eindruck zu hinterlassen. Und genau das ist es, was unseren Shop so einzigartig macht. Wenn unsere Kunden Herrenanzüge online kaufen möchten, erhalten sie einen exklusiven Rund-um-Service. Von der kostenlosen, telefonischen Modeberatung unter 0800 / 999 66 33 bis hin zum kostenlosen Hin- und Rückversand sowie dem 30-tägigen Rückgaberecht. Innerhalb weniger Tage ist der Anzug zu Ihnen nach Hause geliefert und Sie können Ihn im Büro oder zum geplanten Anlass tragen! Probieren Sie uns aus – wir freuen uns auf Sie!
Deine Wunschliste
Ihre COOKIE-EINSTELLUNGEN
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zu personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von anonymisierten Nutzungsprofilen). Wenn Sie der Verwendung dieser Cookies nicht zustimmen, haben Sie die Möglichkeit, diese hier zu deaktivieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (siehe Link unten).
Marketing Cookies
Mithilfe dieser Cookies können unsere Partner zielorientierter herausfinden, welche Kampagnen zu Käufen führen.
Analytische Cookies
Diese Cookies werden von uns verwendet, um unseren Shop besonders nutzerfreundlich zu gestalten und kampagnengerechte Einstiege zu schaffen, sodass Sie schneller fündig werden.
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, um den Shop zu betreiben. Sie merken sich z. B. den Warenkorb-Inhalt und Ihre Login-Daten während des Kaufprozesses.